Schüler randalieren im Blomberger Feriendorf

Gruppe richtet Schaden in Höhe von 4.000 Euro an

veröffentlicht

Schüler randalieren

im Feriendorf - © Blomberg
Schüler randalieren
im Feriendorf (© Blomberg)

Blomberg. Eine Gruppe von sechs Schülern hat am Montag im Feriendorf an der Ulmenallee Schäden in Höhe von 4.000 Euro angerichtet. Eigentlich sollten die 11 bis 13 Jahre alten Schüler an einem Schulprojekt teilnehmen, das allerdings ausfiel. Sie beschlossen, den Ersatzunterricht zu schwänzen und machten stattdessen einen "Ausflug" zum Feriendorf, schreibt die Polizei.

Die Gruppe warf etliche Scheiben der Ferienhäuser ein und die Schüler brachen auch noch in eins der Ferienhäuser ein. Dort entleerten sie einen Feuerlöscher und einige aus der Gruppe kehrten dann zurück zur Schule.

Dort wurden sie von anderen Schülern mit den Worten empfangen, dass es mächtig Ärger geben würde. Der zuständige Bezirksbeamte und ein Sozialarbeiter der Schule wurden ebenfalls informiert und unterhielten sich mit den tatverdächtigen Kindern. Alle sechs gaben die Taten schließlich zu. Anschließend wurden die Eltern der Kinder in Kenntnis gesetzt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.