Dieser 90-Jährige entdeckte seine Hingabe für Magie schon im Kindesalter

Johannes Otto Vranek ist seit sechs Jahrzehnten Mitglied im Magischen Zirkel

Guntmar Wolff

  • 0
Beherrscht die Karten: Johannes Otto Vranek aus Detmold ist für seine langjährige Mitgliedschaft vom Magischen Zirkel Deutschland ausgezeichnet worden. - © Guntmar Wolff
Beherrscht die Karten: Johannes Otto Vranek aus Detmold ist für seine langjährige Mitgliedschaft vom Magischen Zirkel Deutschland ausgezeichnet worden. (© Guntmar Wolff)

Detmold. In Zeiten von Harry Potter und den Geschichten um die Zauberlehrlinge aus Hogwarts sind viele von Zauberei fasziniert. Johannes Otto Vranek kam schon viel früher dazu. Vor 60 Jahren trat der Detmolder dem Magischen Zirkel Deutschland bei und kennt auch heute noch viele Tricks.

„Als ich noch jung war, besuchte ich schon kleine Zauberläden in Berlin", erinnert sich der 90-Jährige. An einen Trick kann er sich dabei noch ganz besonders erinnern: „In der Mitte unseres Tisches hatte ich als kleiner Bub ein Loch reingesägt, um darin ein Glas verschwinden zu lassen", erzählt der Magier. Lob habe es für das Kunststück nicht gegeben. „Eine Watschen hab ich mir gefangen", so der Detmolder.

Video auf YouTube


Aber seine Künste machten die Runde. Und nachdem er Helmut Schreiber, der sich Kanagag nannte und damals Vorsitzender des Magischen Zirkels war, etwas vorgezaubert hatte, wurde er in ebendiesen aufgenommen. In diesem Dachverband sind lokale Zauberclubs organisiert, deren Mitglieder sich über ihr Hobby austauschen.

Vranek fasziniert aber nicht nur die Zauberei. Er ist auch Juwelier, Autor, Filmemacher und auch Philanthrop. So half er beispielsweise zwei Frauen, die von Hartz IV lebten, damit sie sich selbstständig machen konnten. Und auch darüber hinaus ist der 90-Jährige, der in der Detmolder Altstadt sein Zuhause hat, aktiv.

Information
Dachverband

Der Magische Zirkel von Deutschland (kurz MZvD ) wurde 1912 in Hamburg gegründet. Der Verein sieht es als seine Aufgabe, die Täuschungs-Kunst zu pflegen und zu fördern. Der MZvD hat heute rund 2800 Mitglieder aus aller Welt und ist die Dachorganisation von 80 Ortszirkeln, also lokalen Zauberclubs in Deutschland. Er und seine Ortszirkel begreifen sich als Begegnungsstätte für alle, denen die Zauberkunst Spaß macht. Das Mitglieder-Spektrum reicht von Hobbyzauberern bis zu den Superstars Siegfried & Roy.

Der Juwelier interessiert sich insbesondere auch für Edelsteine. „Edelsteine sind etwas ganz Besonderes, und ich hatte mehr als 40 Jahren mit ihnen zu tun. Zeit genug, so viele unglaubliche Dinge damit zu erleben, dass ich ohne weiteres damit ein Buch füllen konnte". Im Jahr 2004 erschien „Geschichten über Edelsteine", worin Vranek von seinen Reisen in ferne Länder und zu seltenen Kristallen berichtet.

Außerdem produziert er Filme, wofür ihn im vergangenen Jahr der Lippische Amateur-Film-Club geehrt hat. „Begonnen habe ich mit Acht-Millimeter-Filmmaterial, dann folgte der Umstieg auf 16 Millimeter", so der Detmolder. Sein Beruf führte ihn später in viele Länder. Die Filmkamera war immer im Gepäck.

Wenn man Vranek nach seinem Leben fragt, dann sprudelt es nur so aus ihm heraus. Er kann viele Geschichten erzählen. Und diejenigen, die ihn kennen, wissen, dass sein nächstes Buch oder der nächste Film, bestimmt schon bald fertig sein wird.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.