Die Feuerwehr zu Gast im Mediencentrum Giesdorf

Thorsten Engelhardt

  • 0
Die Pressesprecher der lippischen Feuerwehren. - © Vera Gerstendorf-Welle
Die Pressesprecher der lippischen Feuerwehren. (© Vera Gerstendorf-Welle)

Detmold. Nachwuchssorgen, Einsätze, Ehrenamt und Öffentlichkeit – viele Themen haben Pressesprecher der lippischen Feuerwehren gestern Abend im Mediencentrum Giesdorf mit Redakteuren der Lippischen Landes-Zeitung besprochen.

Das Treffen, an dem neben Vertretern fast aller Wehren aus Lippe auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Manfred Behrens und LZ-Geschäftsführer Ralf Freitag teilnahmen, diente dem Austausch mit der Presse.

Denn Einsätze der Feuerwehren rufen ja immer eine hohe Aufmerksamkeit bei den Menschen und damit auch in den Medien hervor, die dann gern schnell informieren wollen – insbesondere im Hinblick auf soziale Medien, in denen oftmals Spekulationen statt Nachrichten das Bild beherrschen.

Doch im Fokus des Gespräches, das auf Seiten der Feuerwehr vom Sprecher der Detmolder Brandschützer, Ulrich Sprenger, angeregt und organisiert worden war (im Bild zweite Reihe, links) ging es auch um Nachwuchsgewinnung, Hilfsfristen, und Strukturen des Einsatzgeschehens.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.