Lippe freut sich auf 50.000 Gäste zum Deutschen Wandertag

Die Organisatoren profitieren von Erfahrungen des NRW-Tages

Martin Hostert

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Deutscher Wandertag
  3. TVW
Festumzug: Eine Impression vom Deutschen Wandertag im vergangenen Jahr in Paderborn. In anderthalb Jahren wird es auch in Detmold einen Umzug durch die Stadt gehen. - © Marc Köppelmann
Festumzug: Eine Impression vom Deutschen Wandertag im vergangenen Jahr in Paderborn. In anderthalb Jahren wird es auch in Detmold einen Umzug durch die Stadt gehen. (© Marc Köppelmann)

Detmold. Es wird noch ein langer Marsch bis ins Ziel sein, aber es wird sich lohnen: „Detmold und Lippe sind top aufgestellt für den Deutschen Wandertag", freut sich Rüdiger Schmidt, der Vorsitzende des Teutoburger Wald-Verbandes (TWV).

In anderthalb Jahren wird Lippe zum Zentrum der deutschen Wanderfreunde – die Stadt Miltenberg hatte im Juni abgesagt und Lippe daraufhin seinen Rucksack in den Ring geworfen. 50.000 Gäste werden ihre Schuhe schnüren. Nun steht das genaue Datum des Großereignisses fest: Es ist vom 15. bis 20. August 2018 in Detmold geplant. Veranstalter ist der Deutsche Wanderverband, lokaler Ausrichter der TWV.

Schmidt: „Wir kümmern uns um die Wanderungen, da sind wir auch Dank des Wanderkompetenzzentrum gut aufgestellt. Alles andere macht die Lippe Tourismus und Marketing GmbH." Er sei froh, dass die LTM auf ihre Konzepte vom NRW-Tag 2012 zurückgreifen könne – in Sachen Sicherheitskonzept, Buskonzept und Parkleitsystem, aber auch fürs Programm drum herum. Eine Sitzung mit Landrat Dr. Axel Lehmann, Detmolds Bürgermeister Rainer Heller, der LTM, dem Lippischen Heimatbund, dem TWV und anderen habe es diese Woche gegeben. Projektgruppen sollen sich nun der einzelnen Themen annehmen.

LTM-Geschäftsführer Günter Weigel skizzierte erste Ideen. Besuche des Bundespräsidenten und der NRW-Regierungschefin oder des -Chefs seien wahrscheinlich. Bühnen sollen auf dem Marktplatz und eventuelle im Palaisgarten aufgebaut werden. Zum Festumzug am Sonntag rechnet er mit mindestens 10.000 Besuchern. Entlang der Allee wird eine „Tourismusmeile" mit zahlreichen Zelten aufgebaut. Mindestens ein Konzert eines „Top-Acts" sei geplant. Die Delegation des Deutschen Wanderverbandes habe sich in Detmold umgesehen und sich „schwer beeindruckt" gezeigt.

Dem stimmt Schmidt zu. Tagungsräume für die Arbeitsgruppen gebe es, Säle in verschiedenen Größen, deutschlandweit bekannte Ausflugsziele sowieso. Erfahrungsgemäß reisten die Wanderfreunde aus ganz Deutschland für eine Woche an: „Sie werden in ganz OWL Quartier beziehen, die Ausflugsziele besuchen und spätestens am zentralen Wochenende in Detmold sein. Das bringt allen Hoteliers und Gastronomen was."

Die Detmolder Jugendherberge etwa sei schon ausgebucht. Die Planungen müssen bis zum Frühjahr stehen, damit beim Deutschen Wandertag Ende Juli in Eisenach ordentlich die Werbetrommel gerührt werden kann.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.