Stadt gibt erneut "Okay" für Waldbühnen-Dach

Sven Koch

  • 0
So könnte das Dach über der Waldbühne in Detmold aussehen. - © Grafik: Oliver Wendtland
So könnte das Dach über der Waldbühne in Detmold aussehen. (© Grafik: Oliver Wendtland)

Detmold. Überdachung für die Waldbühne, die nächste Runde: Hoffentlich zum letzten Mal, so fand der Fachausschuss für Stadtentwicklung, musste er sich mit einem Entwurf für die Waldbühne befassen. Dort soll ein Schirm die Besucher bei schlechtem Wetter vor Regen bewahren.

Eigentlich solle der Schirm längst stehen, und der Fachausschuss hat sich – Detmold ist die genehmigende Behörde – schon davor mit Entwürfen für das mobile Dach befasst, zuletzt vor nicht mal einem halben Jahr. Aber der Kreis Lippe als den Bau ausführendes Organ hatte, wie er unlängst der LZ verriet, die technischen Erfordernisse und die Statik unterschätzt – zudem gebe es kein vergleichbares Vorbild.

Probleme machte in der Planung zum Beispiel der Umstand, dass das Dach sehr schnell auf- und sehr schnell wieder abgebaut werden muss. Außerdem war ein zunächst geplanter Ständer in der Mitte im Weg für den Projektor beim Mondscheinkino: Objektive, die darum herumprojizieren könnten, gibt es zwar – jedoch nicht für die neuartigen digitalen Filme.

Die 2015 bereits von der Stadt genehmigte Version sah noch eine Überdachung vor, die einschließlich ihrer Stahlträgerkonstruktion jederzeit auf- und abbaubar war. "Nach zahlreichen Lösungsansätzen ist der Bauherr in Absprache mit dem Nutzer zu dem Entschluss gekommen, einen Teil der Konstruktion dauerhaft zu montieren und daher eine teilmobile Lösung zu beantragen", schilderte Detmolds Baudirektor Bernd Zimmermann dem Ausschuss.

Es sollen acht Stützen mit Abspannungspunkten und einem umlaufenden Stahlseil errichtet werden. Daran kann der Schirm eingehängt werden. Klappen soll es noch zur kommenden Open-Air-Kino-Saison. Die Stadt Detmold will das genehmigen. Der Ausschuss hatte keine Einwände – bis auf die Grünen, die Bauten im Wald ablehnen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!