„Pulse of Europe“: Detmolder können am 23. April Flagge zeigen

Jana Beckmann

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Puls of Europe
  3. Demo
  4. Europa
Eine Frau schwenkt während der Veranstaltung «Pulse of Europe» auf dem Gendarmenmarkt in Berlin eine Europa-Flagge. Die Demonstranten treffen sich, um für die Idee eines freien und geeinten Europas einzutreten. - © dpa
Eine Frau schwenkt während der Veranstaltung «Pulse of Europe» auf dem Gendarmenmarkt in Berlin eine Europa-Flagge. Die Demonstranten treffen sich, um für die Idee eines freien und geeinten Europas einzutreten. (© dpa)

Detmold. In vielen Teilen Deutschlands und Europas gehen Bürger auf die Straße und werben für die europäische Idee. Unter dem Motto „Pulse of Europe" sind nun auch Detmolder aufgerufen, am Sonntag, 23. April, ab 14 Uhr auf dem Marktplatz Flagge zu zeigen.

„Wir wollen nicht jammern über das, was alles noch schlecht ist an Europa, sondern uns freuen über das, was Europa heute für jeden bedeutet: 70 Jahre Frieden, Achtung der Menschenrechte, Meinungsfreiheit, offene Grenzen, Wohlstand durch freien Handel", heißt es in einer Pressemitteilung der Organisatoren, darunter Ex-Musikhochschulrektor Martin-Christian Vogel und Altbürgermeister Friedrich Brakemeier.

Information

Lemgo macht's vor

Bereits am 9. April fand am Lemgoer Marktplatz eine Veranstaltung unter dem Motto "Pulse of Europe" statt. Damit ist Lemgo die erste lippische Stadt, die an der Bewegung, die inzwischen fast 100 Städte in 12 Ländern unterstützen, teilnimmt.

All das gebe es aber nicht zum Nulltarif. Man müsse dafür kämpfen und den gefährlichen Vereinfachern und Populisten sagen, dass man sich dieses Friedensprojekt nicht wegnehmen lassen will.

Gerade in diesen Wochen stehe der europäische Einigungsprozess auf der Kippe: Wählten die Franzosen Le Pen, sei Europa zunächst gescheitert. Deshalb soll an den Sonntagen bis zum 7. Mai, dem Tag der Stichwahl in Frankreich, in Detmold für die europäische Idee geworben werden. Alle Bürger sind dazu eingeladen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!