Vorerst keine Straße für Tamaris

Jana Beckmann

  • 0
Die Zentrale der Wortmann Schuh-Holding in Detmold - © dpa
Die Zentrale der Wortmann Schuh-Holding in Detmold (© dpa)

Detmold. Der Stadtrat hat eine Entscheidung über zwei Straßennamen verschoben. Vor der Sommerpause wollte die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen nicht mehr über den Vorschlag für eine Tamaris-Straße entscheiden.

Antragsteller ist die Firma Wortmann, die einen Sitz an der Sinalcostraße hat und diese gerne in Tamaris-Straße umbenennen lassen würde. Die Marke Tamaris, so heißt es in der Begründung, habe in den vergangenen zehn Jahren sowohl deutschland- als auch europaweit einen hohen Bekanntheitsgrad erworben. Und mit hohen Investitionen sei ein deutliches Bekenntnis zum Standort Detmold abgegeben worden. 

Damit Sinalco nicht komplett aus dem Detmolder Straßenregister gelöscht wird, schlägt die Stadtverwaltung zusammen mit Ortsbürgermeister Helmut-Volker Schüte vor, den Fußweg zwischen Paulinenstraße und Bahnhof, der kürzlich zu einer Allee gestaltet worden ist, „Sinalcoallee" zu taufen. Damit wäre der Markenname dort untergebracht, wo sich früher das Silnalco-Werk befunden hat.

Der Stadtentwicklungsausschuss des Rates hatte mehrheitlich für die Umbenennung gestimmt, bei zwei Gegenstimmen der Grünen. Gibt es im Falle von Straßennamen Gegenstimmen, muss der Stadtrat entscheiden. Dies soll nun in der Sitzung nach der Sommerpause geschehen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!