Supermarktkassierer in Heidenoldendorf wird Opfer von Trickbetrügern

veröffentlicht

  • 0
- © dpa
(© dpa)

Detmold-Heidenoldendorf. Der Kassierer eines Supermarktes an der Bielefelder Straße ist Opfer eines Wechselbetruges geworden. Der Vorfall hat sich nach Angaben der Polizei Freitag um 21 Uhr ereignet.

Der Kassierer sei gebeten worden, größere Geldscheine in kleinere zu wechseln. In dem insgesamt rund zwei Minuten dauernden Vorgang sei der Geschädigte durch den Geldwechsler und eine weitere Person durch Gestiken und dauernde in gebrochenem Deutsch formulierte Bitten unter Druck gesetzt worden.

Nachdem beide Personen den Supermarkt verlassen hatten, sei beim Abrechnen der Kasse festgestellt worden, dass ein nicht geringer Bargeldbetrag fehlte. Die beiden Tatverdächtigen beschreibt der Geschädigte wie folgt: Der Geldwechsler war rund 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Es habe sich um einen korpulenten Mann mit kurzen, schwarzen Haaren gehandelt. Er sei mit Jeans und schwarzer Jacke bekleidet gewesen und habe sehr schlecht Deutsch gesprochen.
Sein Begleiter sei jünger gewesen und habe etwas längeres, schwarzes Haar getragen. Er sei mit hellem Pullover und Jeans bekleidet gewesen.
Hinweise erbittet die Polizei Detmold unter der Telefonnummer 05231-6090.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!