Lemgoer Straße in Detmold nach Unfall gesperrt

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Unfall
  3. Polizei
Symbolbild - © dpa
Symbolbild (© dpa)

Detmold. Ein Unfall beim Einfädeln hatte aif der Lemgoer Straße schwere Folgen. Eine Fahrerin musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Am Montagabend gegen 19.30 Uhr wollte ein 26-jähriger Leopoldshöher mit seinem Opel Astra aus einer Grundstücksauffahrt rückwärts auf die Lemgoer Straße einfädeln. Dabei übersah er einen Verkehrsteilnehmer, der mit seinem Passat in Richtung Lemgo unterwegs war. Aufgrund des Zusammenstoßes erlitt der Astra-Fahrer eine Rückenverletzung, so dass er mit einem Rettungswagen ins Klinikum Detmold verbracht werden musste.

An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich. Mehrere abgetrennte Fahrzeugteile lagen auf der Fahrbahn verstreut. Bei der Bergung der Fahrzeuge musste die Lemgoer Straße kurzfristig komplett gesperrt werden, heißt es im Polizeibericht.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!