18-Jähriger auf offener Straße ausgeraubt

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Überfall
  3. Raub
  4. Polize
- © Symbolbild
Blaulicht (© Symbolbild)

Detmold. Zu einem Straßenraub ist es am Samstagnachmittag auf einem Verbindungsweg zwischen der Woldemarstraße und der Blomberger Straße ín Detmold gekommen.

Ein 18-jähriger Detmolder ging gegen 15.35 Uhr auf diesem Verbindungsweg, der in Höhe des Friedhofs an der Blomberger Straße mündet. Dabei hörte er über Kopfhörer Musik von seinem Handy. Plötzlich erhielt er von hinten mehrere Schläge gegen den Kopf und ging zu Boden. Zwei männliche Personen entrissen ihm das Handy mit Kopfhörer und seinen schwarzen Rucksack der Marke Nike, in dem sich Kleidungsstücke, ein Schlüsselbund und Bargeld befanden.

Die Täter flüchteten anschließend in Richtung Blomberger Straße, heißt es in der Pressemitteilung. Beide waren etwa 18 Jahre alt, der
erste war etwa 1,80 Meter groß und trug eine dunkelgrüne Jacke, der
zweite war ewa 1,65 bis 1,70 Meter groß. Da der Geschädigte über Schmerzen im Kopfbereich klagte, wurde er mit einem Rettungswagen ins Klinikum verbracht.

Zeugen, die sich zum fraglichen Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe des Tatorts aufgehalten haben und denen eventuell auch die flüchtenden Täter, vielleicht auch auf dem Friedhofsgelände,
aufgefallen sind, melden sich bitte bei der Polizei Detmold unter der
Telefonnummer 05231-6090.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!