Detmolderin entwirft eine eigene Kollektion für besonders zierliche Frauen

veröffentlicht

Sabine Reich entwickelt eine eigene Mode-Kollektion. - © FOTO: SCHÜRSTEDT
Sabine Reich entwickelt eine eigene Mode-Kollektion. (© FOTO: SCHÜRSTEDT)

Detmold. Sabine Reich will groß herauskommen. Mit Mode, die klein bleibt - aber lediglich bezüglich der Kleidergröße. Denn mehr als Größe 36 ist nicht drin beim Mode-Label "SR - Sabine Reich".

Die Bekleidungstechnikerin aus Detmold setzt auf eine Marktlücke in Sachen Mode, die ihrer Ansicht nach große Firmen bislang noch nicht bedienen. "Eine Kollektion für kleine, zierliche Frauen bis 1,62 Meter" - so lautet die Business-Idee, mit der Reich sich im September bei der Industrie- und Handelskammer als Existenzgründerin vorstellte. Erfolgreich.

Verkaufsabende in speziellen "Locations" - so will die Detmolderin ihre Mode präsentieren. Denn: "Ich wüsste nicht, welches Modegeschäft meine Kollektion besser verkaufen könnte als ich selber", sagt Reich. Aus eigener Erfahrung weiß die knapp 1,60 Meter große, Kleidergröße 34 tragende Frau, wie schwer es ist, in Modegeschäften fündig zu werden.

Allzu oft habe sie vergeblich die Kleiderständer abgesucht und festgestellt: "Es passt einfach nichts." Hosen in ihrer Größe waren zu weit. Röcke zu lang. "Das ist insbesondere ein Problem, wenn die Röcke unten enger werden. Kürzt man die, dann sehen sie aus wie ein Sack", sagt Reich. Wenn gar nichts mehr ging, blieb der 40-Jährigen oftmals nur der Gang in die Kinderabteilung.

"Das will ich meinen Kundinnen ersparen. Ich entwerfe Mode für Frauen - weiblich, weich fließend, gut geschnitten, hochwertig. Alle Teile sind miteinander kombinierbar", sagt Reich. So wird der Blazer sowohl zu Hose als auch Rock oder Kleid passen. Ganz bewusst hat sich Sabine Reich daher auf fünf Farben beschränkt. 22 Teile hat sie bereits entworfen und zur Musternäherin gegeben.

Was sich so einfach anhört, war für Reich trotz 13-jähriger Tätigkeit als Bekleidungstechnikerin bei einem bekannten Bielefelder Oberbekleidungshersteller "absolutes Neuland". "Kleidung entwerfen, das habe ich vor Jahren mal auf der Technikerschule gelernt. In meinem früheren Job war ich als Systemadministratorin an der CAD-Anlage tätig", so die Existenzgründerin. Aber dieses Gefühl "alles neu" hat Sabine Reich noch nie geängstigt. "Geboren in Thüringen, bin ich einen Tag vor der Wende in den Westen geflüchtet, habe mir selbst einen Job gesucht, mir selbst die Ausbildung zur Technikerin finanziert", erinnert sich die Detmolderin.

Die Vorbereitung sah so aus, dass Sabine Reich zunächst ihre Geschäftsidee mit Freunden diskutierte, dann der IHK und drei Banken vorstellte. Nun erarbeitet sie das Verkaufskonzept zusammen mit einer Coaching-Frau und einer PR-Agentur. Das erste Fotoshooting im Januar findet in dem zu ihrer Mode für die zierliche Businessfrau passenden Ambiente des Flughafens Bielefeld-Windelsbleiche statt. Mit dem Shooting erfüllt sich Sabine Reich bereits den ersten Traum: "Ich werde alle meine Sachen selbst tragen." (afs)

Sabine Reich, 05232-9799977, E-Mail: info@sabine-reich.de

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.