Schützenverein "Einigkeit" Meiersfeld zieht Bilanz

Kosten fahren Achterbahn

veröffentlicht

Auszeichnungen: Dr. Stephan Breuning (2.v.l.), Vorsitzender des Schützenkreises Lippe, Vorsitzender Werner Meise (links), 2. Vorsitzende Karla Friebel (3.v.l.) und Oberst Lothar Albrink (rechts) mit den Geehrten.  - © Foto: Karaczko
Auszeichnungen: Dr. Stephan Breuning (2.v.l.), Vorsitzender des Schützenkreises Lippe, Vorsitzender Werner Meise (links), 2. Vorsitzende Karla Friebel (3.v.l.) und Oberst Lothar Albrink (rechts) mit den Geehrten.  (© Foto: Karaczko)

Detmold-Meiersfeld/Rödlinghausen (mk). Der Schützenverein "Einigkeit" Meiersfeld-Rödlinghausen hat seinen langjährigen Vorsitzenden Werner Meise erneut im Amt bestätigt. Bei der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus herrschte am Freitag, was der Name versprach: Einigkeit.

Werner Meise ist und bleibt nach 29 Jahren Vorsitzender, Klaus Helfers bleibt Schriftführer, Frank Schulz Kassierer, Brigitte Wallbaum Sportleiterin, Siegrid Hentschel-Diekhoff stellvertretende Sportleiterin, Marlies Albrink bleibt Sozialwartin, und Ralf Hüpers ist Kassenprüfer. Christa Tilke stand nach zehn Jahren nicht mehr als Pressewartin zur Verfügung, der Posten bleibt vakant.

Ehrungen standen ebenfalls auf dem Programm. Für 25 Jahre sind Anneliese Prior und Manfred Schallau ausgezeichnet worden. Die Verdienstnadel des Westfälischen Schützenbundes bekamen Ralf Hüpers, Rebecca Knöfler und Matthias Schröder, und die Ehrennadel des WSB erhielten Renate Besser, Monika Helfers, Erika Mitschke, Christina Rogosch und René Hersel. Die Goldene Nadel des Schützenkreises bekamen Thomas Verspay und Klaus Helfers.

Für besondere Leistungen ehrte Werner Meise zudem Horst Kelle. Der erläuterte den Kameraden dann auch die Kasse, die "auf und ab geht wie eine Achterbahn". Gestiegene Kosten seien für ein leichtes Minus verantwortlich, auch das Schützenfest brachte nicht das nötige Geld für einen Ausgleich: "Weniger Besucher und höhere Kosten", erklärte er. Deshalb waren die Schützen auch mit einer moderaten Erhöhung der Beiträge einverstanden. Meise betonte, dass es ein Glück sei, dass die Schützen ihr eigenes Schützenhaus hätten.

Brigitte Wallbaum gab dann schließlich einen Überblick über ein sportlich aktives Jahr, zahlreiche Wettkämpfe wurden erfolgreich bestritten. Das berichtete auch Ralf Kaiser über den Nachwuchs. Höhepunkt im Schützenjahr wird der Königsball am 15. September sein. 

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.