Wechsel an der Spitze der Friedhofsgemeinde Vahlhausen

Friedrich-Wilhelm Witte und Günter Linke scheiden aus Altersgründen aus

veröffentlicht

Bernd Middeke, Friedrich-Wilhelm Witte, Friedrich-Wilhelm Austermann, Annegret Rethmeier, Otto Obermeier, Günter Linke, Wolfgang Kohl, Herbert Lux, Jürgen Skrabanik und Wilhelm Engelke (von links). - © Foto: privat
Bernd Middeke, Friedrich-Wilhelm Witte, Friedrich-Wilhelm Austermann, Annegret Rethmeier, Otto Obermeier, Günter Linke, Wolfgang Kohl, Herbert Lux, Jürgen Skrabanik und Wilhelm Engelke (von links). (© Foto: privat)

Detmold-Vahlhausen. Ihren Vorstand neu organisiert hat die Mitgliederversammlung der Friedhofsgemeinde Vahlhausen. Vorsitzender Friedrich-Wilhelm Witte und Günter Linke, ebenfalls Mitglied des Vorstandes, wurden verabschiedet. Beide schieden aus persönlichen Gründen aus.

Friedrich-Wilhelm Witte war seit 1972, als der "Totenhof" von der Stadt Detmold wieder in eigene Regie übernommen wurde, Mitglied des Vorstandes. Von 2003 bis jetzt hat er die Geschicke der Friedhofsgemeinde geführt. In dieser Zeit wurden viele Arbeiten von Vorstandsmitgliedern ehrenamtlich ausgeführt, teilt die Vereinigung mit.

Günter Linke war 1981 als Vertreter aus Mosebeck in den Vorstand gewählt worden. Von 1999 bis 2003 war er Vorsitzender der Totenhofsgemeinde Vahlhausen. In seiner Zeit wurde die Totenhofsgemeinde in Friedhofsgemeinde umbenannt. Dies erforderte seinen vollen Einsatz im Umgang mit verschiedenen Behörden.

Beide wurden mit herzlichen Worten, Blumenstrauß, Präsent und einer Urkunde sowie viel Beifall verabschiedet. Auch der Friedhofswärter Herbert Lux bekam für seine langjährige Arbeit einen Blumenstrauß. Zum Vorsitzenden wurde Wolfgang Kohl gewählt. Neu in den Vorstand wurde auch Otto Obermeier aufgenommen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.