LSV Detmold tauft neues Flugzeug

Sven Koch

  • 0
Nehmen schon mal Platz: Im Cockpit sitzen (von links) Schatzmeister Dieter Beermann und Motorflugreferent Robert Heen, an der Nase stehen
Pressereferent Edi Klein und Vorsitzender Heiko Steinkamp. - © Sven Koch
Nehmen schon mal Platz: Im Cockpit sitzen (von links) Schatzmeister Dieter Beermann und Motorflugreferent Robert Heen, an der Nase stehen Pressereferent Edi Klein und Vorsitzender Heiko Steinkamp. (© Sven Koch)

Detmold. Weiß wie die Wolken ist sie lackiert und wird im Himmel über Detmold kreisen: die neue DE-LIP. Klingt nach einem Kennzeichen und ist es auch - nämlich das vom neuen Flugzeug des Luftsportvereins Detmold, einer fabrikneuen Aquila A211. Wer mal mitfliegen will, der darf - ansonsten ist das Flugzeug den Mitgliedern vorbehalten.

Drei Motorflugzeuge, drei Motorsegler und sieben Segelflugzeuge gehören dem Verein. „Es war von den Mitgliedern der Wunsch nach einer neuen Maschine da", berichten Pressewart Edi Klein und Schatzmeister Dieter Beermann. So wurden zwei ältere Modelle verkauft und zum ersten Mal ein funkelnagelneues angeschafft. Schon im Februar war die DE-LIP, eine fabrikneue Aquila A211, auf dem Flugplatz gelandet.

Zwei Piloten hatten die Maschine vom Flugplatz Schönhagen südlich von Potsdam abgeholt. Ein Zwischenstopp wurde in Paderborn-Haxterberg eingelegt, um ein paar Starts und Landungen zu üben, damit die Landung auf dem Detmolder Flugplatz mit der etwas kürzeren Bahn eine perfekte wurde. „Bis zum Sonnenuntergang war es noch in der Luft, weil jeder mal einen Start machen wollte. Man sah allen an, dass der Kauf ein voller Erfolg war", schildert der Luftsportverein, der die neue Maschine auch für Schulungszwecke und den Erwerb von Fluglizenzen einsetzen will.

Am Freitag wurde der Flieger, der nach Vereinsvorgaben mit neuester Technik ausgestattet ist und immerhin 200.000 Euro kostet, eingeweiht. Für den Luftsportverein auch ein technischer Schritt nach vorne: „Wir verbrauchen nur noch halb so viel Benzin, und leiser ist das Flugzeug auch", sagt Presswart Klein. 18 Liter Super schluckt die Aquila, hat 100 PS und eine Reisegeschwindigkeit von etwa 200 Kilometern pro Stunde.

Video auf YouTube

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!