"Forschertag" an der Dörentruper Grundschule West

Kinder experimentieren mit Rotkohlsaft

veröffentlicht

Gymnasiast Julien (links) und Grundschülerin Janine blicken auf die Reagenzgläser. Ihre Mitschüler aus der Klasse 4b, Julien (Zweiter von links) und Rayk, schauen ebenso aufmerksam zu. - © Foto: Scherzer
Gymnasiast Julien (links) und Grundschülerin Janine blicken auf die Reagenzgläser. Ihre Mitschüler aus der Klasse 4b, Julien (Zweiter von links) und Rayk, schauen ebenso aufmerksam zu. (© Foto: Scherzer)

Dörentrup (sch). Die Viertklässler der Dörentruper Grundschule West können jetzt mit Rotkohl zaubern. Das haben sie am Donnerstag bei einem "Forschertag" gelernt.

"Wichtig ist uns, dass die Kinder hier lernen können, systematisch vorzugehen und ihre Arbeit auch zu dokumentieren", sagte Elisabeth Lange. Sie ist Lehrerin am Engelbert-Kaempfer-Gymnasium (EKG) in Lemgo und betreut das Projekt.

Beide Schulen haben einen gemeinsamen Schwerpunkt: Das Forschen in der Naturwissenschaft. Im Lemgoer Gymnasium gibt es eine Mint-Klasse, in der Grundschule das Sinus-Projekt.


Mehr in Ihrer Lippischen Landes-Zeitung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige