Ausschuss stimmt für Sika-Wild

Freie Wähler dagegen

veröffentlicht

Dörentrup-Schwelentrup (sb). Die Gemeinde Dörentrup wird wohl schon bald acht "Neubürger" aus Vietnam begrüßen können: Der Umweltausschuss des Kreises hat sich gestern bei einer Gegenstimme der Freien Wähler für das geplante Sika-Wildgehege am Rande von Schwelentrup ausgesprochen.

Das Gehege soll auf zwei miteinander verbundenen Teilflächen südwestlich des Forsthauses am Försterweg entstehen - ein etwa 4.500 Quadratmeter großer Acker und eine brach liegende Fläche von rund 7.000 Quadratmetern. Vom höher gelegenen Försterweg aus biete sich eine gute Aussicht auf das Gelände, das - im Gegensatz zu der zunächst geplanten Fläche - nicht mehr als ökologisch wertvoll eingestuft werde, erklärte die Verwaltung.
 
Geplant ist die Ansiedlung von acht adulten Tieren der in Vietnam heimischen Sika. Die Rasse ist vom Aussterben bedroht - weltweit gibt es nur noch etwa 440 Tiere. Die Anlage des Wildgeheges im Rahmen des Leader-Projektes "Wandern im Dorf der Tiere" stelle somit nicht nur eine touristische Attraktion dar, sondern diene auch dem Artenschutz.

Der Umweltausschuss hat sich mit seinem Votum der ablehnenden Haltung des Beirates der Unteren Landschaftsbehörde nicht angeschlossen. Dieser hatte unter anderem argumentiert, dass das Sika-Wild nicht heimisch und die Haftungsfrage bei einem Ausbruch nicht geklärt sei.

In vier Wochen muss noch der Kreisausschuss dem Vorhaben zustimmen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.