Dr.-Karl-Fischer-Stiftung unterstützt das Barntruper Kinderdorf

Käthe Fischer: "Kinderdorf ist eine Bereicherung für mich geworden"

veröffentlicht

Küchenchefin Monika Ponzel, Michelle Büscher, Küchenteam, Stifterin Käthe Fischer und Beiratsmitglied Dr. A. Henrike Heil (von links). - © Foto: Krull
Küchenchefin Monika Ponzel, Michelle Büscher, Küchenteam, Stifterin Käthe Fischer und Beiratsmitglied Dr. A. Henrike Heil (von links). (© Foto: Krull)

Extertal/Barntrup (khk). Die Dr.-Karl-Fischer-Stiftung unterstützt das Westfälische Kinderdorf Lipperland in Barntrup.

Über die Verwendung der Gelder beriet der Stiftungsbeirat jetzt auf Burg Sternberg - das dortige Café-Restaurant war für das Treffen der Beiratsmitglieder der geeignete Ort - es wird vom Kinderdorf betrieben.

Vor zwei Jahren wurde mit der Unterstützung der Dr.-Karl-Fischer-Stiftung auf Burg Sternberg eine Spülmaschine installiert, im Sommer wurde eine Eismaschine mit 237 Euro bezuschusst und aktuell steht die Anschaffung eines Waffeleisens für 600 Euro auf dem Programm.

"Ich bin dankbar dafür, dass ich mich entschlossen habe, diese Stiftung einzurichten. Und dankbar, dass ich da etwas gestalten kann. Für mich ist das Kinderdorf zu einer Bereicherung geworden", stellte Käthe Fischer, die die Stiftung nach dem Tod ihres Mannes gegründet hat, fest.


Mehr in Ihrer Lippischen Landes-Zeitung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.