"Waldeslust" singt seit 120 Jahren

Männergesangverein Rott feiert seinen runden Geburtstag auf dem Hof von Heinrich Schnüll

veröffentlicht

"Waldeslust"-Sänger mit ihrem Solisten Friedrich Copei (rechts). - © Foto: Frevert
"Waldeslust"-Sänger mit ihrem Solisten Friedrich Copei (rechts). (© Foto: Frevert)

Extertal-Rott (sf). Gemütlich haben sie es sich gemacht, die Sänger des Männergesangvereins "Waldeslust" Rott. In lockerer Runde feierten sie am Sonntag auf dem Hof von Heinrich Schnüll in der Ortsmitte in Rott ihr 120-jähriges Vereinsbestehen.

Zum Gratulieren kamen Gäste aus dem gesamten Extertal und die beiden befreundeten Chöre, der Frauenchor "Eintracht" Almena und der Männergesangverein Volksen-Friedrichshöhe. Knapp 50 Sänger sorgten für ein abwechslungsreiches zweistündiges Programm.

Die "Waldeslust"-Sänger waren mit 15 Aktiven angetreten. Sie präsentierten ihr neues Liedgut, das von "Zwei kleine Italiener", einem Conny-Froboess-Hit, bis zur heimlichen Hymne der deutschen Flieger, dem "Fliegermarsch", reichte. Hits von Freddy Quinn waren ebenso zu hören wie ein Reinhard Mey-Chanson.

Der Männergesangverein Volksen-Friedrichshöhe ist mit seinem 117-jährigen Bestehen fast ebenso betagt wie der gastgebende Verein aus Rott, und die Freundschaft zwischen beiden Chören besteht auch schon seit mehr als 100 Jahren. "Früher sind wir immer nach Rott zum Sängerfest gekommen. Das war jedes Jahr wie Ostern", erinnerten sich die langjährigen Volksen-Sänger.

Mit ihrem Chorleiter Heinz Sievert präsentierten sie eine Auswahl traditioneller Stimmungslieder und stellten musikalisch passend fest: "Sonntag ist’s". Die Damen des Frauenchores "Eintracht" Almena gaben ein "Stelldichein" in Rott direkt im Anschluss an ihren Auftritt in einem Gottesdienst - Chorleiterin Irina Stein und ihre 15  Sängerinnen hatten fünf Lieder im Gepäck, darunter auch den Marsch "Lippische Rose".

Im Anschluss an den offiziellen Teil des Geburtstagskonzertes unterhielt "Waldeslust"-Chorleiter Timm Warner die noch weit bis in den Nachmittag im Festzelt zusammen sitzenden Besucher als Alleinunterhalter mit Schlagern der 1970er und 1980er Jahre. Für die Bewirtung der Gäste zeichnete der "Salatclub" Rott verantwortlich, während die Sängerfrauen die Torten beigesteuert hatten.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige