Gemeinde bereitet Aktionswochen vor

Extertaler stellen die Familie in den Blickpunkt

veröffentlicht

Extertal (sch). Extertal versteht sich als familienfreundliche Gemeinde. Der "Runde Tisch Jugend" hat deshalb beschlossen, das Thema "Familie" mit all seinen Facetten in den Blick zu nehmen und dazu im kommenden Jahr Aktionswochen anzubieten.

"Es soll dabei auf die guten Erfahrungen mit den Suchtpräventionswochen aufgebaut werden, die im September 2012 stattfanden", heißt es in einem Schreiben von Bürgermeister Hans Hoppenberg und Fachbereichsleiter Marco Wallenstein an Vereine, Verbände und andere Institutionen. Bei diesen Aktionswochen im März oder April - der genaue Zeitrahmen werde noch abgesteckt - sollen diverse Veranstaltungen stattfinden, als Verantwortliche werden Extertaler Organisationen aus den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit, Vereinen, Schulen und auch Kirchengemeinden in Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Familienhilfe genannt.

Es ist geplant, dass seitens der Gemeinde Extertal ein zentrale Auftakt- und eine Abschlussveranstaltung organisiert wird, die anderen Angebote sollten möglichst dezentral an geeigneten Orten wie Dorfgemeinschafts- oder Gemeindehäusern, Jugendtreffs, Vereinsheimen oder Schulen stattfinden. Während der Termin für die Aktionswochen noch nicht klar ist, steht der für eine erste Informationsveranstaltung  jedoch fest: Diese beginnt am Dienstag, 24. September, um 19 Uhr im Hotel "Zur Burg Sternberg" in Linderhofe. Bürgermeister Hoppenberg: "Wir würden uns freuen, wenn sich viele Institutionen vor Ort einbringen und Angebote zum Thema machen."

Fest stehen außerdem bereits die Ansprechpartner aus dem Arbeitskreis "Extertaler Aktionswochen zum Thema Familie", an die sich alle Interessierten schon jetzt wenden können: Sebastian Fritzemeier vom Verein "Jugend und Kultur Extertal", die Ratsmitglieder Irmtraut Reineke und Manfred Stoller, die Sachkundigen Bürger Winfried Laux und Dr. Hermann J. Paulus, Ekkehardt Loch (Kreis Lippe) und Sven Schnasse von der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Silixen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Anzeige
Anzeige