Bad Meinberger Schützen verabschieden Helmut Bock aus Führungsgremium

Thomas Wächter ist der neue Vorsitzenden

Hennig Tonn

  • 0
Der frisch gewählte Vorstand: Hans-Jürgen Jansen, Manfred Köhler, Christine Budde, Thomas Wächter (1. Vorsitzender), Friedrich-Wilhelm Prasse (Batallionskommandeur) und Oberst Erwin Karsunke (von links). - © Tonn
Der frisch gewählte Vorstand: Hans-Jürgen Jansen, Manfred Köhler, Christine Budde, Thomas Wächter (1. Vorsitzender), Friedrich-Wilhelm Prasse (Batallionskommandeur) und Oberst Erwin Karsunke (von links). (© Tonn)
Jubilare: Oberst Erwin Karsunke mit Friedel Kottmann, Ralph Klare, Renate Krausler, Herbert Kluckhuhn, Anke Brink, Magdalene Otto, Dr. Bernd Sommer, Edelgard Ziesenis, Erika Dohmann und Helmut Bock. - © emailgateway
Jubilare: Oberst Erwin Karsunke mit Friedel Kottmann, Ralph Klare, Renate Krausler, Herbert Kluckhuhn, Anke Brink, Magdalene Otto, Dr. Bernd Sommer, Edelgard Ziesenis, Erika Dohmann und Helmut Bock. (© emailgateway)

Bad Meinberg. Die Winterzeit ist allerorten die Zeit der Jahreshauptversammlungen und Wahlen. Keine Ausnahme stellt dabei die Schützengesellschaft Bad Meinberg dar. Ein volles Haus mit annähernd 150 stimmberechtigten weiblichen und männlichen Schützen unterstrich die Wichtigkeit dieser sehr harmonisch verlaufenen Versammlung und den angesagten Vorstandswahlen.

Neuer, einstimmig gewählter 1. Vorsitzender wurde Thomas Wächter. Helmut Bock, der 14 Jahre der Schützengesellschaft vorstand, Reter Radszuweit, Peter Egeltraut und Michael Schulte wurden vor diesen Wahlen mit Beifallsstürmen lautstark aus dem Führungsgremium verabschiedet.

Geselligkeit, Tradition und natürlich der Spaß am sportlichen Schießen vereint die beinahe 500 Mitglieder des großen Bad Meinberger Schützenvereins. Trotzdem, auch hier haben sich im Laufe der Jahre Nachwuchssorgen eingestellt. Der Verein, der trotz vorhersehbarer Verluste durch das Schützenfest im vergangenen Jahr finanziell auf gesunden Beinen steht, leide etwas unter einem geringfügigen Schrumpfungsprozess, hieß es bei der Versammlung.

Das neu angebotene Bogenschießen wird als eine gute Möglichkeit angesehen, neue Interessierte, neue Mitglieder für den Verein gewinnen zu können. Neben dem Luftgewehr, dem Kleinkaliber und dem sogenannten Zimmerstutzen, wäre das Bogenschießen die vierte Form des Schießsportes unter einem Vereinsdach.

Neben vielen sportlichen Ehrungen für Vereins-, Kreis- und Bezirksmeisterschaften stand an diesem Abend die Auszeichnung etlicher Schützenschwestern und Schützenbrüder für langjährige Vereinszugehörigkeit an. Wertvolle Urkunden, Anstecknadeln, Schützenschnüre sowie grüne, silberne und goldene Eicheln waren bei dieser Jahreshauptversammlung vielfach begehrte Auszeichnungsobjekte und wechselten zuhauf den Besitzer. Carola Becker und Rainer Hagemeier wurde darüber hinaus der begehrte Pokal für die erfolgreichsten Vereinsschützen verliehen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.