Kurgastzentrum soll für Betriebe als Tagungsort unverzichtbar werden

„Wollen unsere Marktposition weiter ausbauen“

Manfred Brinkmeier

  • 0
Bestens ausgestattet: Für große Tagungen mit vielen Teilnehmern bietet das Bad Meinberger Kurtheater nach Angaben von Hans Müller-Hisje hervorragende Möglichkeiten. Aus diesem Grund soll die überregionale Werbung weiter intensiviert werden. - © Privat
Bestens ausgestattet: Für große Tagungen mit vielen Teilnehmern bietet das Bad Meinberger Kurtheater nach Angaben von Hans Müller-Hisje hervorragende Möglichkeiten. Aus diesem Grund soll die überregionale Werbung weiter intensiviert werden. (© Privat)

Horn-Bad Meinberg. Nach einer längeren Durststrecke finden wieder verstärkt Veranstaltungen im Bad Meinberger Kurgastzentrum statt. Dafür gibt es bereits viel Lob von Kulturfreunden. Dabei soll es aber nicht bleiben. Die 
„GesUndTourismus Horn-Bad Meinberg GmbH" möchte das Gebäude auch als Tagungsort zu einer unverzichtbaren Größe machen.

Rechts und links vor dem Kurtheater seien dafür zwei Räume entsprechend gestaltet worden – und inzwischen auch mit neuer Bestuhlung versehen, betont Hans Müller-Hisje, externer Berater für Veranstaltungen. Der linke Raum sei mit Trennwänden versehen und als Vortragsraum gedacht. Er fasse bis zu 120 Personen. Der rechte Raum sei zusätzlich mit Tischen versehen. Hier könnten 60 Personen tagen. Ohne Tische biete auch dieser Raum Platz für 120 Personen.

Müller-Hisje: „Die entsprechende Technik sorgt dabei für einen reibungslosen Ablauf der Tagungen. Mittlerweile gehen wir aber noch einen Schritt weiter und bieten auch unser Kurtheater für Tagungen an, das wir überregional bewerben. Es bietet nämlich aufgrund seiner Größe bezüglich der Teilnehmerzahl ganz andere Möglichkeiten. Zudem kann hier mit spezieller Zusatzbeleuchtung gearbeitet werden. Gerne genutzt wird es deshalb zum Beispiel von der Ecclesia Versicherungsdienst GmbH aus Detmold."

Bezüglich des Bekanntheitsgrades müsse man aber Geduld haben, erklärt Hans Müller-Hisje. „Das dauert erfahrungsgemäß, bis es richtig anläuft. Wir haben schon feste Partner, mit denen wir zusammenarbeiten, verstärken unsere Bewerbung aber weiter intensiv. Uns hilft dabei sehr, dass wir Tagungen auch als Paketangebot mit Gastronomie anbieten. Hier sind wir eine Partnerschaft mit Infinity GmbH & Co. KG aus Blomberg eingegangen."

Information
Viel Platz

Einmal im Jahr findet die Ecclesia-Jahrestagung im Kurtheater statt. Manfred Klocke, Geschäftsführer der 
Ecclesia-Gruppe (Detmold): „Dazu rücken wir mit 500 Personen aus Detmold, auswärtigen Standorten in ganz Deutschland und dem europäischen Ausland an. Früher fanden die Tagungen in der Detmolder Stadthalle oder im eigenen Haus statt. Wir sind mittlerweile aber da rausgewachsen und brauchen mehr Platz. Wo kann man so viele Leute unterbringen? Da sind wir bei unseren Überlegungen auf das Kurgastzentrum mit dem Kurtheater gestoßen. Und wir haben damit bislang sehr gute Erfahrungen gemacht."

Geschäftsführer Benjamin Krentz verfüge über eine große Erfahrung, wie er sie in der Lipperlandhalle in Lemgo immer wieder unter Beweis stelle. „Das ist für uns ideal. Zudem ist er im Gegensatz zu anderen Anbietern bereit, sich nicht nur die Rosinen rauszupicken, sondern uns auch bei kleineren Veranstaltungen gastronomisch zu unterstützen. Deshalb haben wir uns im Rahmen der Ausschreibung für ihn entschieden."

Zum Paketangebot gehöre auch, dass weitere Tagungsräume für Gruppenarbeit in Kooperation mit dem Haus am Kurpark und dem Quality Hotel Vital zum Stern zur Verfügung stehen. Zudem könne bei gutem Wetter auch der Kurpark genutzt werden. Hans Müller-Hisje: „Wir glauben, dass wir mit diesen Möglichkeiten gute Chancen haben, unsere Marktposition neben Veranstaltungen auch bei Tagungen weiter ausbauen zu können."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!