Rudy Giovannini tritt vor 700 Zuhörern auf

Torben Gocke

  • 0
Um den Auftritt von Rudy Giovannini im Bad Meinberger Kurtheater zu verschönern, hat Fanclub-Vorsitzende Ilona Gärtner Rosen und andere Blumen aufgefahren. - © Torben Gocke
Um den Auftritt von Rudy Giovannini im Bad Meinberger Kurtheater zu verschönern, hat Fanclub-Vorsitzende Ilona Gärtner Rosen und andere Blumen aufgefahren. (© Torben Gocke)

Horn-Bad Meinberg. Er ist und bleibt ein echter Publikumsliebling und Garant für volle Reihen im Auditorium: Rudy Giovannini. Bei seinem Auftritt im Bad Meinberger Kurtheater konnte sich der Schlagersänger seiner treuen Fans aus der Region sicher sein. Rund 700 Zuhörer kamen, um seine Lieder zu hören.

Der Barde lieferte mit seiner stimmungsgeladenen, volkstümlichen Musik wie gewohnt gute Unterhaltung. Mit dem namensgebenden Stück seiner aktuellen CD, „Café olé", heizte er die Stimmung in der Menge soweit an, dass nicht nur lautstark mitgesungen wurde, sondern darüber hinaus Hunderte Besucher im Takt seiner Musik schunkelten. Großes Feedback aus dem Publikum bekam der Sänger aber auch für die Klassiker aus seinem Repertoire: „Amore Amore" – ein Lied, welches für die Fans der Region einen ganz besonderen Stellenwert hat.

Information
Der nächste Termin ist bereits in Planung. Am 9. Dezember kommt Rudy Giovannini auf seiner Weihnachtstournee erneut ins Bad Meinberger Kurtheater.

Eine Frau, die im Leben jeder hat, stellte der Sänger aus Tirol bei seinem Auftritt ganz besonders in den Mittelpunkt: Die Mutter. „Heute ist Muttertag und das ist ein ganz besonderer Tag für mich", erklärte der Barde seiner Zuhörerschaft in einer Zwischenmoderation. Im Folgenden durften die Gäste dann einen nachdenklichen und familienbewussten Rudy Giovannini erleben. Seine eigene Mama bedeute ihm bis heute sehr viel und es erfreue sein Herz, wenn Menschen ihrer Mutter gegenüber Dankbarkeit zeigten.

Nach seinem Lied, „Die beste Mutter", erfuhren die Gäste gleich noch eine Geschichte über die Mutter des Südtiroler Schmusesängers: „Lange hatte sich meine Schwester um sie gekümmert, aber irgendwann ging es einfach nicht mehr und sie ist in ein Pflegeheim gekommen." Ab und an höre er seither die Frage: „Warum kümmert ihr euch denn überhaupt noch so intensiv um eure Mama, die erkennt euch doch eh nicht mehr?" Dem setze er stets entgegen: „Aber meine Geschwister und ich wissen bis heute noch sehr gut, wer unsere Mutter ist."

Wenn Rudy Giovannini nach Bad Meinberg kommt, dann übernimmt er am Konzertabend stets ein bestelltes Haus. Organisatorisch ist alles bis ins Detail geplant und vorbereitet, die Karten sind verkauft und sogar die Bühne ist dekoriert – stets anders, stets mit neuen Ideen. Zu verdanken hat der Sänger dies einem seiner größten Fans, Ilona Gärtner.

Die Blombergerin ist Vorsitzende des Fanclubs „Amore Amore Lippe" und organisiert seit Jahren die Auftritte des sympathischen Schlagerstars in der Region. Zum aktuellen Konzert des Sängers hatte sie reichlich Rosen- und andere Blumensträuße für die Dekoration der Bühne aufgefahren.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!