Polizei fahndet nach mutmaßlichem Sexualtäter - Phantombild im Artikel

veröffentlicht

  • 0
- © Pixabay
Polizeiwagen (© Pixabay)

Horn-Bad Meinberg. Er habe sie zu sexuellen Handlungen nötigen wollen. Bereits am Montag, 15. Januar, soll eine 33-Jährige in der Nordstraße in Horn von einem Mann bedrängt worden sein. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Täter.

- © Polizei Baden-Württemberg, Wortmann/LKA NRW
Phantombild (© Polizei Baden-Württemberg, Wortmann/LKA NRW)

Das Opfer war zu Fuß unterwegs zur Arbeit, als sie gegen 4.30 Uhr in Höhe der Hausnummer 1 von einem ihr unbekannten Mann angesprochen wurde. Er verwickelte die 33-Jährige in ein Gespräch und ging sie plötzlich körperlich an, wobei er keinen Zweifel daran ließ, dass er sexuelle Absichten hatte, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Das Opfer habe sich daraufhin gewehrt und sich befreien können, was den Täter veranlasst habe, sofort davonzulaufen.

Zwischenzeitlich konnte mit Unterstützung des Landeskriminalamtes NRW ein Phantombild vom dem Mann angefertigt werden, das per Gerichtsbeschluss zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben ist. Wer Angaben zu der abgebildeten Person oder auch zur Tat selbst machen kann, der wird gebeten, sich unter der Nummer 05231-6090 bei der Polizei in Detmold zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!