Almut Höhn engagiert sich ehrenamtlich für die Stadtbücherei Julie Hirschfeld

Thriller-Fan hat immer gute Tipps auf Lager

veröffentlicht

Thriller-Fan Almut Höhn ist seit drei Jahren als ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Stadtbücherei Julie Hirschfeld in Horn tätig. - © Foto: Gallisch
Thriller-Fan Almut Höhn ist seit drei Jahren als ehrenamtliche Mitarbeiterin in der Stadtbücherei Julie Hirschfeld in Horn tätig. (© Foto: Gallisch)

Horn-Bad Meinberg (aga). Bücher haben Almut Höhn schon seit der Kindheit interessiert. Ist es anfangs vor allem das Lesen gewesen, kam immer mehr auch das Interesse an Autoren und die Geschichte hinter den Geschichten dazu. Damit ist die 52-Jährige seit drei Jahren kompetente Ansprechpartnerin in der Stadtbücherei Julie Hirschfeld in Horn - ehrenamtlich.

Nun erhielt Almut Höhn für ihr Engagement die Ehrenamtskarte des Landes NRW überreicht. "Ich mache das aber auch ohne die Karte", lacht sie. Denn ihre Tätigkeit im Herzen Horns macht ihr vor allem eins - viel Spaß.

Ein persönlicher Schicksalsschlag war letztendlich die Ursache für ihr Engagement. Nach einem Schlaganfall im Jahr 2007 konnte Almut Höhn ihre berufliche Tätigkeit als Selbstständige im eigenen Schreibbüro nicht mehr fortsetzen. Doch für die gelernte Reno-Fachangestellte war schnell klar: "Ich muss irgendetwas tun."
Gesundheitlich bedingt sollte es aber keine abhängige Beschäftigung sein. "Ich wollte etwas machen, was mir richtig viel Spaß macht", sagt die Mutter zweier erwachsener Kinder. Und Bücher waren ja schon immer ihre Welt.

Schmunzelnd erinnert sie sich an eine Begebenheit aus ihrer Vergangenheit. In der eigenen Grundschulzeit, so die in Essen Geborene, habe sie sich zum Geburtstag von den Freundinnen immer Bücher gewünscht. "Als dann alle da waren, habe ich zu meiner Mutter gesagt, jetzt können die wieder nach Hause gehen", erzählt Almut Höhn.

Bücher in den Bestand aufnehmen, die elektronische Verbuchung gehören zu den Tätigkeiten, die Almut Höhn zu den Öffnungszeiten der Bücherei wahrnimmt. Zuletzt hat sie die hauptamtliche Mitarbeiterin bei der Erstellung der neuen Ausweise unterstützt. Für die Ausweise im Scheckkarten-Format hat Tochter Rebekka Höhn, die gerade ihren Abschluss als Mediengestalterin gemacht hat, ein Logo erstellt.

Den größten Spaß an der Tätigkeit empfindet Almut Höhn im Kontakt mit den Kunden. "Die Bücherei ist ein echter Kommunikationspunkt in Horn", weiß sie. Hier kennt sie jeden Kunden persönlich. Das Gespräch mit diesen über Bücher genießt Almut Höhn sichtlich. Dabei sind die Tipps der ehrenamtlichen Mitarbeiterin in ihrem Lieblings-Genre - Thriller und Psychothriller - sehr gefragt. Eine Kundin lässt sich von ihr meistens eine Auswahl von Romanen zusammenstellen. "Die war selbst seit langem nicht mehr oben", weist sie auf die Regale mit dieser Literatur im Obergeschoss hin.

Zum Service der Bücherei gehört, dass an Freitagen immer ein Neueinsteiger in der Spiegel-Bestsellerliste des darauffolgenden Montags vorhanden ist. "Das wird von unseren Kunden sehr gut genutzt", berichtet sie. Schon dienstags werde auf das Werk hingewiesen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.