Private Geberin spendet 80 Ikonen an die Kirchengemeinde Horn

Sammlung kann in einer Ausstellung besichtigt werden

veröffentlicht

Maik Fleck zeigt eine Darstellung mit Jesus, der Adam (links) und Eva die Hand reicht. Unten liegt der Tod als gefesselter Mann. - © Foto: Brinkmeier
Maik Fleck zeigt eine Darstellung mit Jesus, der Adam (links) und Eva die Hand reicht. Unten liegt der Tod als gefesselter Mann. (© Foto: Brinkmeier)

Horn-Bad Meinberg (mab). 80 Ikonen werden in einem Besprechungsraum der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Horn aufbewahrt. Sie sind der dortigen Kirche von einer privaten Geberin gespendet worden.

Nach Angaben von Pfarrer Maik Fleck werden rund 60 davon ausgestellt. "Mit der Spende war nämlich die Auflage verbunden, die Werke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das machen wir natürlich gerne, zumal die Ikonen unterschiedlichster Herstellung und Herkunft sind." Die Sammlung erschließt sich dem Betrachter beim Rundgang im Uhrzeigersinn.

Die Sammlung kann Mittwoch und Donnerstag jeweils von 10 bis 12 Uhr, Freitag von 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung besichtigt werden.


Mehr in Ihrer Lippischen Landes-Zeitung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.