"NetzWerk psychische Gesundheit" gewinnt NRW Gesundheitspreis

veröffentlicht

  • 0

Detmold. Das Landesgesundheitsministerium hat das "NetzWerk psychische Gesundheit" (NWpG) mit dem Gesundheitspreis NRW 2014 ausgezeichnet. Das von der Techniker Krankenkasse (TK) entwickelte Konzept setzt Das Dach e.V. – Verein für psychosoziale Hilfen im Kreis Lippe gemeinsam mit der Gesellschaft für psychische Gesundheit in Nordrhein-Westfalen (GpG NRW) um.

"Der Preis ist eine Anerkennung für unsere Arbeit. Mit Hilfe des ambulanten NetzWerkes können wir für unsere Patienten stationäre Aufenthalte vermeiden oder deutlich verkürzen. Und das bei gleicher beziehungsweise besserer Versorgung", sagt Anja-Katrin Schneider, von Das Dach e.V. – Verein für psychosoziale Hilfen. "Wir freuen uns, dass unsere Initiative nicht nur von den Patienten gut angenommen wird, sondern auch die Fachwelt überzeugen konnte", sagen Ulrich Adler, Leiter regionales Vertragswesen der TK-Landesvertretung.

"Das Besondere an diesem NetzWerk ist, dass Betroffene in ihrem gewohnten Umfeld betreut und somit nicht aus ihrem Familien- und Berufsleben herausgerissen werden", ergänzt Nils Greve, Geschäftsführer der GpG NRW. Mit der KKH Kaufmännische Krankenkasse (KKH) hat sich zudem weitere große Kasse dazu entschieden, auch ihren Versicherten diese Versorgung zu ermöglichen.

"Wer feststellt, dass seine Seele aus dem Gleichgewicht geraten ist, tut sich meist schwer damit, sich ein psychisches Leiden einzugestehen. Dabei ist ein offener Umgang damit der erste entscheidende Schritt in die richtige Richtung“, weiß Wilhelm Pauly Leiter des Vertragszentrums bei der KKH.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!