Der Apfel - Geschichten und Mythen

Freya Köhring und Joline Heller

  • 0
- © Symbolbild Pixabay
(© Symbolbild Pixabay)

Kreis Lippe. Wie fast alles, hat auch der deutsche Apfel einen eigenen Jahrestag und zwar immer am 11. Januar. Und das nicht ohne Grund. Der Apfel ist nicht nur sehr gesund, sondern auch ein Herrschersymbol und ein beliebtes Motiv in Geschichten. Wir haben ein paar Geschichten und Mythen, die sich um das Kernobst ranken, zusammengefasst.

Der Verlobungsring der Antike: In Griechenland warf der Mann seiner Ausgewählten angeblich einen Apfel zu, um sich mit ihr zu verloben. Fing sie ihn auf, galt das als Zustimmung.

Der Sündenfall: Bei der verbotenen Frucht, die Eva im Paradies vom Baum der Erkenntnis pflückt, soll es sich um einen Apfel handeln. Adam und Eva essen von der Frucht und müssen das Paradies verlassen. Der lateinische Name für Apfel, "Malus", heißt übersetzt auch "das Böse".

Als Inspiration: Angeblich soll Friedrich Schiller in seinem Schreibtisch faule Äpfel aufbewahrt haben, da ihn der Geruch zum Schreiben inspirierte.

Video auf YouTube


Die Entdeckung der Schwerkraft: Isaac Newton fiel bei einem Mittagsschlaf ein Apfel auf den Kopf. Daraufhin entdeckte er der Überlieferung zufolge das Gesetz der Schwerkraft.

Im Märchen: Schneewittchen bekommt von ihrer bösen Stiefmutter - die sich als alte Dame ausgibt - einen vergifteten Apfel gereicht. Als sie von ihm isst, fällt sie "tot" um. Als der Königssohn Schneewittchen in ihrem Sarg davontragen lässt, stolpert einer der Diener und der Apfel, der in Schneewittchens Luftröhre feststeckt, wird herausgeschleudert und Schneewittchen erwacht wieder zum Leben.

Als Herrschersymbol: Der Reichsapfel durfte bei einer Krönungszeremonie im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation nicht fehlen. Es symbolisiert die Weltkugel und wurde vom Gekrönten in der linken Hand gehalten.

Als Firmenlogo: Einer der beanntesten Äpfel ist wohl das Firmenlogo der Marke "Apple". Bis zur heutigen Form änderte es sich einige Male. Ursprünglich war das Logo ein Kupferstich, der Isaac Newton unter dem Apfelbaum zeigte. Davon blieb schließlich nur noch der Apfel übrig. Der Biss (englisch - bite) ist eine Anspielung auf die Maßeinheit Byte.

Als Paradies: Die Kelten nannten ihr Paradies "Avalon", was übersetzt "Apfelland" heißt. Als König Arthus schwer verletzt war, soll er nach Avalon gereist sein, um dort von seinen Wunden geheilt zu werden.

Acht Fakten zum Apfel

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.