Deutscher Wetterdienst warnt vor Schnee und Sturm

Freya Köhring

  • 3
Schnee im Extertal - © Archivfoto: Alexandra Schaller
Schnee im Extertal (© Archivfoto: Alexandra Schaller)

Kreis Lippe. In den nächsten 24 Stunden erwartet Lippe eine Mischung aus Sturm, Regen und vor allem Schnee. Vor allem in der Nacht zum Freitag ist mit Schnee und Schneeverwehungen zu rechnen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Donnerstag vor Windböen mit Geschwindigkeiten zwischen 55 bis 60 km/h, die aus westlicher Richtung kommen. In Schauernähe müsse zudem mit Sturmböen von 70 bis 75 km/h gerechnet werden.

Vor heftigen Niederschlag warnt der Wetterdienst vor allem in der Nacht zum Freitag. Regen gehe dabei schnell in Schnee über und es müsse teilweise mit Schneemengen zwischen 10 und 20 cm innerhalb weniger Stunden gerechnet werden. Sven Johanning, Pressesprecher der Bielefelder Niederlassung des Landesbetriebs Straßenbau, ist beim Winterdienst zuversichtlich: "Unsere Straßenmeistereien sind gerüstet. Sobald es losgeht, sind die Kollegen draußen."

Grund dafür ist das Randtief Egon. Im Film erklärt DWD Diplom-Meteorologe Marcus Beyer noch einmal genau, was uns in der Nacht zu Freitag erwartet.

Video auf YouTube


Laut LZ-Wetterexperte Sebastian Keßler weht auch am Freitagvormittag noch ein kräftiger Wind mit Böen um 60 bis 70 km/h. Die gefühlte Temperatur liegt dadurch bei minus fünf Grad.
Am Abend ziehen dann neue Niederschläge in Form von Schnee oder Schneeregen über Lippe. Der Schwerpunkt der Neuschneemengen befindet sich voraussichtlich entlang des Teutoburger Waldes.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

3 Kommentare
3 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!