Fahrrad-Leasing über den Arbeitgeber: günstig Radeln auf Raten

Vivien Tharun

  • 0
Unterwegs mit dem Dienstrad: Mitarbeiter der Firma Schüco sind am Teamwork-Tag mit geleasten Firmenrädern unterwegs. - © Schüco
Unterwegs mit dem Dienstrad: Mitarbeiter der Firma Schüco sind am Teamwork-Tag mit geleasten Firmenrädern unterwegs. (© Schüco)

Bielefeld. Fahrrad zu fahren ist wieder hip. Besonders Drahtesel mit Akku-unterstütztem Antrieb, sogenannte E-Bikes oder Pedelecs, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Mit ihnen fällt das Radeln auf hügeligen Strecken durch die Antriebshilfe leichter. Allein der Preis schreckt manche von der Anschaffung ab: Gute Pedelecs kosten von 1.500 Euro an aufwärts. Für einige Arbeitnehmer bietet es sich daher an, ein solches Fahrrad über den Arbeitgeber monatlich zu leasen.

Durch das Leasing eines Dienstrads sparen der Mitarbeiter und der Arbeitgeber Steuern und Sozialabgaben, weil die Raten vom Bruttolohn abgezogen und erst danach die Abgaben berechnet werden. Die monatliche Netto-Mehrbelastung fällt dadurch im Vergleich zum regulären Ratenkauf geringer aus. "Das lohnt allerdings erst ab einem Verkaufspreis von über 1.000 Euro für ein Fahrrad", sagt Thomas Lauritzen, Sprecher der Firma Schüco. Darunter ergebe sich kein Effekt.

Der in Bielefeld ansässige Spezialist für Fenster, Türen und Fassaden hat deutschlandweit 3.300 Mitarbeiter. Diese können ihr Wunschrad beim Unternehmen leasen und sparen dadurch bis zu 30 Prozent des Händlerpreises - wenn die Abgabenersparnisse gegengerechnet werden. Schüco bietet seinen Arbeitnehmern seit anderthalb Jahren den Radkauf auf Raten an. 400 Diensträder gibt es in der Firma mittlerweile. "Mehrheitlich sind das Pedelecs", sagt Lauritzen.

Arbeitnehmer mit Tarifvertrag sind von diesem Leasingmodell allerdings ausgenommen. Dieter Kühnel, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbands der Metallindustrie Ostwestfalen (Bielefeld, Herford, Minden) sagt: "Dass die Leasingrate vom Bruttogehalt abgezogen wird, wäre ein Verzicht auf tarifliche Rechte. Das ausgezahlte Gehalt läge dann unter dem Tarif." Möchte ein Unternehmen mit Tarifvertrag das Leasing dennoch Mitarbeitern anbieten, muss die zuständige Gewerkschaft erst zustimmen. Die IG Metall zum Beispiel würde dem Dienstrad-Leasing nicht zustimmen, behauptet Kühnel. Ausnahmen mache die Gewerkschaft für Beschäftigte mit übertariflicher Bezahlung. Von Gewerkschaftsseite heißt es, man stünde dem Leasing skeptisch gegenüber.

Thorsten Meier, Geschäftsführer bei Boge Kompressoren, sagt, Boge biete bereits seit etwas mehr als zwei Jahren das Fahrrad-Leasing an, weil Mitarbeiter von sich aus den Wunsch nach so einem Finanzierungsmodell äußerten. "Bis jetzt haben 20 unserer 500 Mitarbeiter das Angebot genutzt. Für unsere Personalabteilung ist das zwar etwas mehr Abrechnungsaufwand, aber den betreiben wir gerne." Unternehmen müssen einen geldwerten Vorteil in Höhe von einem Prozent des Fahrradpreises in die Gehaltsabrechnung einbeziehen. Dadurch sparen Firmen zwar nicht mehr so viel an Sozialabgaben, aber aufgehoben ist der Effekt nicht.

Die Leasing-Firmen selbst profitieren von den Versicherungen, die ein Unternehmen im Zuge eines Vertrags abschließt. Und durch die hohe Nachfrage gibt es enorme Wachstumsraten: "Der Zuwachs seit dem vergangenen Jahr belief sich auf 400 Prozent", sagt Andreas Gundermann, Geschäftsführer des Leasing-Unternehmens Business-Bike. Pedelecs machten 80 Prozent der abgeschlossenen Verträge aus. "Bis 2020 soll laut einer Studie die Zahl der Elektro-Fahrräder auf eine Million deutschlandweit ansteigen."

Dabei seien Unterschiede in der Nachfrage zwischen den nördlichen und den südlichen Bundesländern zu erkennen: "Im Norden ist das Fahrrad ein echtes Fortbewegungsmittel. Die Radwege sind gut ausgebaut. Im Süden ist ein Rad noch ein Lifestyleprodukt, das man für den Weg zum Biergarten nutzt", so Gundermann.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!