25-Jähriger steht nach Überfall auf Tabakladen vor Gericht

Martin Hostert

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Prozess
Detmolder Landgericht - © Symbolfoto: LZ
Detmolder Landgericht (© Symbolfoto: LZ)

Detmold/Bad Salzuflen. Wegen schweren Raubes und Körperverletzung ist ein 25-Jähriger aus Bad Salzuflen angeklagt. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, im Juni gemeinsam mit einem Mittäter einen Tabakladen an der Bielefelder Straße in Werl-Aspe überfallen zu haben.

Mit Wissen des Angeklagten – davon ist die Staatsanwaltschaft überzeugt – habe der Mittäter, damals 20, eine einer echten Waffe täuschend ähnlich sehende, allerdings ungeladene Luftdruckpistole und einen Teleskopschlagstock eingesteckt. Beide haben sich gegen 12 Uhr vor der Lotto-Filiale getroffen. Während der Angeklagte gehalten habe, habe der Mittäter abgewartet, bis alle Kunden den Laden verlassen hätte.Dann habe er der Verkäuferin die Luftdruckpistole vorgehalten und den Schlagstock griffbereit gehabt. Er habe die Zeugin bedroht und sie halb über den Tresen gezogen, sie zog sich Hämatome und Schürfwunden zu. Die Räuber flohen mit 600 Euro Beute.

Der Angeklagte und auch der Komplize waren nur 20 Minuten nach Beginn der Großfahndung festgenommen worden, Polizisten hatten sie aufgrund von Zeugenbeschreibungen erkannt.

Die Verhandlung beginnt am Dienstag, 12. Dezember, um 9 Uhr, vor dem Landgericht Detmold

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!