Filmstarts in der Region: Abenteuer für Groß und Klein auf der Leinwand

Fynn Bittner

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Kinostarts
  3. Filmtipps
Welche Filme laufen an und wo kann ich sie sehen? Diese Fragen beantworten wir in den Kinotipps der Woche. - © Pixabay
Welche Filme laufen an und wo kann ich sie sehen? Diese Fragen beantworten wir in den Kinotipps der Woche. (© Pixabay)

Kreis Lippe. In dieser Woche kommen gleich zwei neue Abenteuerfilme in die Kinos, die kaum etwas gemeinsam haben. Während eine Einzelkämpferin vor der Küste Japans ums Überleben kämpfen muss, ist eine Gruppe kleiner Detektive auf der Suche nach Prähistorischem. Mehr dazu gibt es in unseren Kinostarts der Woche.

Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier

In ihrem neuen Abenteuer lernen die Freunde George (Allegra Tinnefeld), Dick (Ron Antony Renzenbrink), Julian (Marinus Hohmann), Anne (Amelie Lammers) sowie der aufgeweckte Hund Timmy in einem Naturkundemuseum den kauzigen Marty Bach (Jacob Matschenz) kennen. Er behauptet, sein verstorbener Vater habe ein vollständig erhaltendes Dinosaurierskelett entdeckt. Als Marty ein Foto mit einen Zahlencode gestohlen wird, übernehmen die "Fünf Freunde" den Fall und begeben sich auf die Suche nach dem legendären „Tal der Dinosaurier". Doch sie müssen sich beeilen: Findet der Fotodieb das Tal vor ihnen, ist das Skelett für immer verloren.

Tomb Raider

Im neuen Tomb Raider-Reboot begibt sich die Achäologie-Studentin Lara Croft (Alicia Vikander) auf die Suche nach Informationen über den vermeintlichen Tod ihres Vaters. Dabei landet sie auf einer kleinen Insel vor der Küste Japans, auf der ihr Vater zuletzt ein geheimnisvolles Grabmal untersucht hatte. Als sie auf der Insel ankommt, erkennt Lara schnell, dass es dort nur so vor lebensbedrohlichen Gefahren wimmelt. Ausgestattet mit ihrem scharfen Verstand und starken Willen muss sie nun um ihr Überleben kämpfen.

The Florida Project

Die sechsjährige Moonee (Brooklynn Prince) und ihre junge Mutter Halley (Bria Vinaite) leben am Rande des Existenzminimums. Die arbeitslose Halley muss täglich damit kämpfen, die 38 Dollar Miete für das Motelzimmer zusammenzubekommen und verkauft billig kopiertes Parfüm an die Gäste eines nahegelegenen Nobelhotels. Die kleine Moonee bekommt von den Sorgen ihrer Mutter wenig mit, streift mit ihren Freunden durch die Gegend und stellt allerhand Schabernack an. Sie träumt von einem Leben im „Magic Castle Motel", in dem viele Bewohner leben, die ebenfalls wenig Geld haben. Ein gefühlvolles Sozialdrama mit Willem Dafoe von Regisseur Sean Baker.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!