1.000 Meter Festholz müssen eingepackt werden

Marianne Schwarzer

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Borkenkäfer
  3. Forst
Landesverbandsmitarbeiter Wolfram Arlt und jan Wiehemeier ziehen die zweite Folienbah über den Fichtenholzstapel. - © Bernhard Preuss
Landesverbandsmitarbeiter Wolfram Arlt und jan Wiehemeier ziehen die zweite Folienbah über den Fichtenholzstapel. (© Bernhard Preuss)

Kreis Lippe. Knochenarbeit für die Forstfachleute: Revierleiter Jens Tegt-meier sowie Thorsten Mühlenhof, Jan Wiehemeier und Sven Christiansen (von links) machten sich am Mittwoch daran, 1.000 Meter Festholz in Folie einzupacken, um es gegen Schädlinge zu schützen.

Wie berichtet, ist das Holz bereits verkauft, und der Kunde lagert es in Absprache mit dem Landesverband Lippe auf einem Polter in Kohlstädt, bis Platz und Kapazitäten im Sägewerk frei sind. Das ist keine Kleinigkeit: Eine einzige der festen Folienbahnen wiegt immerhin 90 Kilogramm, so dass vier Männer sie schleppen. Liegt die Folie erst mal, wird sie noch mit Dachlatten befestigt, damit der Treibhauseffekt erhalten bleibt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!