Bundespräsident Christian Wulff zu Gast in Detmold

Eröffnung der Landesbühnentage im März

veröffentlicht

  • 0

Detmold (blu). Bundespräsident Christian Wulff eröffnet auf Einladung von Landestheater-Intendant Kay Metzger am 18. März die 14. Deutschen Landesbühnentage in Detmold. Das bestätigte Metzger gestern auf Anfrage der LZ.

Vor der Premiere "Kommt ein Mann zur Welt" von Martin Heckmanns, mit der das Landestheater Detmold an diesem Abend den Auftakt der Landesbühnentage gibt, werde der Bundespräsident eine Ansprache halten, so der Intendant: "Seine Zusage gilt natürlich unter der Bedingung, dass keine problematischen innen- oder außenpolitischen Entwicklungen dazwischenkommen."

Wulff wird nicht in Detmold übernachten. Gleich nach der Premiere reist er wieder gen Berlin. Mit der Anwesenheit des Bundespräsidenten erfahre die Arbeit der 23 Landesbühnen eine ausdrückliche Würdigung, so Metzger. "Außerdem wird das ein tolles Ereignis - fürs Haus und für Detmold."

Vor einem Jahr hatte Metzger den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler zur Eröffnung des Festivals angefragt und positive Signale erhalten. Als Köhler im Mai 2010 zurücktrat, sah der Intendant seine Felle schon wegschwimmen. "Man weiß ja nie, wie persönlich sich jemand so eine Angelegenheit auf die Fahnen schreibt." Er setzte sich erneut mit dem Bundespräsidialamt in Verbindung - mit Erfolg.

Beim Theaterfestival zeigen bis zum 27. März 18 Landesbühnen in Detmold Inszenierungen aller Sparten.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.