Zeitungslektüre gibt Sicherheit im Austausch mit Kunden

Lehrlinge mit Informations-Vorspung

Von Andreas Beckschäfer

Bianca Blome, Fachkraft für Lebensmitteltechnik bei "Staatlich Bad Meinberger" (links), führt die Azubis der LZ-Aktion durch den Betrieb.  - © Foto: Beckschäfer
Bianca Blome, Fachkraft für Lebensmitteltechnik bei "Staatlich Bad Meinberger" (links), führt die Azubis der LZ-Aktion durch den Betrieb.  (© Foto: Beckschäfer)

Horn-Bad Meinberg. Ein Jahr lang haben 51 Auszubildende aus 15 lippischen Betrieben am LZ-Leseförderprojekt "Azubis lesen Zeitung" teilgenommen. "Wissen gibt Sicherheit" lautet ihr Fazit.

Zwölf Monate haben die Teilnehmer täglich die LZ studiert. Mit positiven Auswirkungen: "Es war im Kundenkontakt hilfreich, stets informiert zu sein", hat Renzo Preußer festgestellt. "Man fühlt sich im Smalltalk einfach sicherer und findet schneller Anknüpfungspunkte für Gespräche", bestätigen seine Kollegen, die sich wie der 20-jährige in der Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Detmold befinden.

Die Rückmeldungen zum LZ-Projekt, das mit einer Abschlussveranstaltung bei der Firma "Bad Meinberger Mineralbrunnen" endete, sind durchweg positiv. Doch die jungen Leute geben auch Anregungen für die Fortsetzung des Projekts. Etwa die, den Umfang zusätzlicher Aufgaben wie Rechtschreibübungen, die die 14-tägig gestellten Wissensfragen ergänzt haben, noch zu erweitern.

Die höchste Punktzahl bei der Wissensabfrage hat Judith-Maria Bielicki, Auszubildende bei der Firma EMV-Profi in Lage, erreicht. "Ich habe die Zeitungen zu Hause gestapelt, um sie zur Beantwortung der Fragen noch einmal durchgehen zu können", verriet sie ihr Erfolgssystem. Zweitplatzierte wurde Jana Geppert (Stadtwerke Bad Salzuflen), den dritten Platz teilten sich Deniz Dizbay (Firma Windmöller Flooring, Detmold) und Christian Wegener (Firma Karl E. Brinkmann (KEB), Barntrup). 

Information
Lesekompetenz
Azubis lesen Zeitung ist ein Projekt der Lippischen Landes-Zeitung, das die Allgemeinbildung und Lesekompetenz des Berufsnachwuchses fördert. Ein Azubi-Jahresabo kostet das Unternehmen 120 Euro. Teilnehmen können Betriebe aller Branchen mit ihren Auszubildenden. Diese erhalten in 14-tägigem Rhythmus Fragen aus verschiedenen Themenbereichen, die in der LZ behandelt werden. Die besten Teilnehmer werden am Ende des Projektzeitraums ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.lz.de/azubi oder unter Tel.: 05231-911107 (ero)

Sarrazin, das Schneechaos, die Einführung des E10-Benzins und das Unglück von Fukushima: Diese überregionalen Schlagzeilen hatten die Azubis bewegt, stellte Barbara Müller aus dem LZ-Marketing eine Fragebogen-Auswertung vor. Doch auch der Blick auf das lokale Geschehen wurde geschärft, die Azubis haben viele Themen mit lokalem Bezug genannt, mit denen sie sich in den vergangenen Monaten intensiv auseinandergesetzt hatten. 

Auch die Ausbilder zeigten sich zufrieden: "Das tägliche Lesen steigert Allgemeinbildung und kommunikative Fähigkeiten unserer Lehrlinge, das bringt sie auch im Schulunterricht weiter", resümierte Thomas Lalk, Ausbildungsleiter bei KEB in Barntrup.

Auf unterhaltsame Art und Weise vermittelte am Ende eine Führung durch die Abfüllanlage von "Bad Meinberger" Wissen. "Wie viel Zeit braucht ein Regentropfen, um in einen der sechs Brunnen unseres Familienunternehmens zu fließen?", fragte Kirstin Brüsehaber, Leiterin der Qualitätskontrolle, die Azubis. Die Antwort überraschte: Das dieser Vorgang 500 Jahre beansprucht, hatte niemand für möglich gehalten.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.