Die Maurerkelle ersetzt den Stift

70 Azubis sammeln im Handwerksbildungszentrum praktische Erfahrungen

veröffentlicht

Staubige Sache: Im Handwerkerbildungszentrum Lemgo lernen die Azubis die praktische Seite des Bauhandwerks kennen. Für die angehenden Kaufleute ist das ungewohnt. - © Foto: privat
Staubige Sache: Im Handwerkerbildungszentrum Lemgo lernen die Azubis die praktische Seite des Bauhandwerks kennen. Für die angehenden Kaufleute ist das ungewohnt. (© Foto: privat)

Lemgo. Es staubt, es ist laut, aber allen macht es Spaß: 70 Auszubildende arbeiten mit viel Freude und Einsatz am Mauerwerk, schleppen Steine, rühren Mörtel an. In diesem Jahr ist es eine Premiere, denn 23 Azubis zweier großer Baumarktketten sind dabei. Begleitet von einem Niederlassungsleiter aus OWL, lernen sie die Praxis kennen.

Dabei sieht das tägliche Lernpensum für die angehenden Groß- und Außenhandelskaufleute, Einzelhandelskaufleute, Fachkräfte für Lagerlogistik und die Studierenden der dualen Ausbildung eigentlich anders aus. Aber für jeweils zwei Tage tauschen sie Schreibtisch und Kittel gegen den tatkräftigen Einsatz im Lemgoer Handwerksbildungszentrum (HBZ), heißt es in einer Pressemitteilung.

Bereits seit zehn Jahren kooperiert die Wilhelm Linnenbecker GmbH & Co. KG mit dem HBZ. "Ziel ist es, unseren Auszubildenden den praktischen Teil ihrer Baustoffbranche nahe zu bringen", erläutert Projektleiterin Christine Lenniger. "So sollen die späteren Verkäufer und Lageristen das Material und dessen Verarbeitung kennenlernen, um so später im Kundengespräch auf Basis eigener Erfahrungen optimal beraten zu können."

Dass die jungen Praktiker aus ganz unterschiedlichen Bereichen kommen, sei ein weiteres Plus. "Wir wollen natürlich auch, dass sich die Azubis der Unternehmensgruppe untereinander kennenlernen und austauschen", so Lenniger. Dafür gibt es bei der gemeinsamen Unterbringung im Haus Neuland auch genug Gelegenheit. "Die Resonanz ist toll - für viele ist es ein wichtiger Einblick und sie nehmen viel Interessantes mit", hat Christine Lenniger festgestellt.

Für den praktischen Teil sind Michael Wenig und Christian Gast vom Industriepartner quick-mix zuständig. Gemeinsam mit Marc Beckmeier vom HBZ erklären sie das geplante Projekt zunächst theoretisch, dann geht es ans Mauern. Mit kritischem Blick und Hilfestellung werden die Stein-auf-Stein-Versuche begleitet, um danach die Außendämmung anzubringen. "Ein tolles Projekt", finden Wenig und Gast. 

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.