Züchter bekommen bei 11. Lippe Classics viele Preise für ihr Geflügel

"Zwerg Bielefelder" gewinnt Pokal

Von Karl-Heinz Krull

Bürgermeister Herbert Dahle überreicht Jan Pollmann den Pokal. Den Preis hat er für ein besonders schönes Exemplar der Rasse "Zwerg Bielefelder" bekommen. - © Foto: privat
Bürgermeister Herbert Dahle überreicht Jan Pollmann den Pokal. Den Preis hat er für ein besonders schönes Exemplar der Rasse "Zwerg Bielefelder" bekommen. (© Foto: privat)

Barntrup. Einmal im Jahr bietet die Messehalle 1 in Barntrup viel Platz für Rasse- und Ziergeflügel. Am Wochenende haben die Züchter bei der 11. Lippe Classics rund 700 Tiere gezeigt.

Der Lärmpegel war besonders hoch, als am Samstagnachmittag um 14 Uhr die Schau eröffnet wurde. Ob Luchstaube, Zwerg-Wyandotten oder Steibacher Kampfgänse - sie alle hatten ein so ohrenbetäubendes Konzert angestimmt, dass die offizielle Eröffnung ihrer Ausstellung durch Schirmherrn Landrat Friedel Heuwinkel fast unterging.

Der lobte die Arbeit der Züchter und nahm sie als Hinweis auf die „Bodenständigkeit unserer Region“. Der von ihm gestiftete Pokal ging an Bernd Plaßmann, der diesen Erfolg mit „Startauben Silberschuppen schwarz“ einheimste.

Jan Pollmann bekam den von Bürgermeister Herbert Dahle gestifteten Pokal überreicht. Er brachte ein Tier der Rasse „Zwerg Bielefelder“ zur Preisverleihung mit.

Dahle verwies darauf, dass die Lippe Classics seit 2003 in der Messehalle in Barntrup stattfinden. Er erwähnte auch die lange Tradition der Geflügelzucht in Lippe. Die leidet zwar unter dem immer kleiner werdenden Kreis der Züchter, wie der Kreisverband im Programmheft zur Ausstellung beklagt, aber auf der großen Leistungsschau am Wochenende war das höchstens ein Randthema.

Die Lipperland-Geflügelschau war wieder als zwangloser Treffpunkt in angenehmer Atmosphäre bei Züchtern und Besuchern beliebt, und er zeichnete sich, wie jedes Jahr, durch eine anregende und schön anzusehende Vielfalt der gezeigten Tiere und natürlich durch das üppige Angebot an Kaffee und Kuchen aus.

Die Auszeichnungen

Die Kammermedaille der Landwirtschaftskammer NRW ging an Heinz-Werner Kache. Das Lippeband, das nur auf der Lippe Classics vergeben wird, ging an Manfred Schelp (Steibacher Kampfgänse blau), Hermann Bentfeld (Westfälische Totleger silber), Josef Krogmeier (Zwerg-Plymouth Rocks schwarz), Heinz-Werner Kache (Zwerg-Wyandotten schwarz-weißgescheckt), Hans Gustav Wolff (Zwerg-Rhodeländer dunkelrot), Klaus Beckmeier (Luchstaube farbschwingig gelb mit weißen Binden), Tobias Höppner (Lahore schwarz), Jonas Kuhlmann (Cayugaenten schwarz), Mirko Lütkemeier (Australorps schwarz) und Udo Meier (Spitzschwanzente).

Für seine „Chabo Weiß“ bekam Maik Thierbach die Bundesmedaille des Rassegeflügelzüchterverbandes. Nils Heuer errang mit „Zwerg-Wyandotten blau“ die Bundesjugendmedaille und die NRW-Medaille des Ministeriums für Landwirtschaft, Forsten und Verbraucherschutz.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.