Hochkonzentrierte "Studenten" zum Auftakt der Kinderuni

Torben Gocke

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Kinderuni
Schreibt viel mit: Leon macht sich Notizen, während der 
Dozent seinen Vortrag hält. - © Torben Gocke
Schreibt viel mit: Leon macht sich Notizen, während der 
Dozent seinen Vortrag hält. (© Torben Gocke)

Dörentrup-Wendlinghausen. Eine ganz zentrale Frage für das menschliche Leben hatte Prof. Dr. Michael Fantini zur ersten Vorlesung der Kinder-Uni im neuen Semester im Institut für den Mittelstand in Lippe der Fachhochschule des Mittelstands gebracht.

In den Räumen am Gut & Schloss Wendlinghausen ergründete Fantini gemeinsam mit den gut 60 Kindern, warum Menschen essen müssen. Um die Vorgänge in Magen, Darm & Co. zu veranschaulichen, hatte der Dozent ein klassisches Haushaltsgerät mitgebracht, eine Kaffeemühle. „Beim Mahlen des Kaffees können wir das gleiche Prinzip beobachten wie beim Zerkauen von Lebensmitteln mit den Zähnen", erklärte der Mediziner den Kindern. Ein großer Brocken wird zerkleinert und bietet damit mehr Angriffsfläche für die nachfolgenden Prozesse.
Schritt für Schritt folgten die Kinder aufmerksam der kleinen Reise durch die Verdauung – von Z wie „Zähne" bis hin zu A „wie der Allerwerteste", schmunzelte Fantini.

Im Anschluss an die gut 45 Minuten Vortrag nutzten die jungen Vorlesungsbesucher die Gelegenheit, den Mediziner mit Fragen zu löchern: Wie funktioniert ein Auge? Warum brauchen wir Salz? Was machen Antibiotika? Warum haben wir Kopfschmerzen? Der Mediziner lieferte auf die Fragen ausführliche Antworten und überzog seine Vorlesung um eine Viertelstunde. Am Ende spendeten die kleinen „Studenten" viel Applaus.

Die nächsten Veranstaltungen finden Sie hier.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!