Darum gibt es Ende April freien Eintritt ins Museum im Schloss Brake

Astrid Sewing

  • 0
Platz für Exponate: Das Weserrenaissance-Museum wirkt nach dem Umbau hell und großzügig. - © querdenker.com.Ha
Platz für Exponate: Das Weserrenaissance-Museum wirkt nach dem Umbau hell und großzügig. (© querdenker.com.Ha)

Lemgo-Brake. Das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake präsentiert sich am letzten April-Wochenende vom 29. bis 30. April zum ersten Mal in neuer Pracht. Und wie sich das gehört, bekommen die Gäste gleich ein kleines Geschenk: Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei.

Gut ein Jahr lang dauerten die Umbauarbeiten, und zwei Millionen Euro wurden investiert, um das Museum räumlich, technisch und konzeptionell neu aufzustellen und für die Öffentlichkeit noch attraktiver zu machen, heißt es in einer Pressemitteilung. "Aufgeschlossen" lautet das Motto für die Wiedereröffnung.

Gezeigt wird die Sonderausstellung mit dem Titel "heimat.nrw". Auf großformatigen Fotografien des international renommierten Künstlers Horst Wackerbarth taucht immer wieder ein knallrotes Sofa auf. Das Besondere daran: Der Fotograf hat es an ungewöhnlichen Orten innerhalb Nordrhein-Westfalens mit unterschiedlichen Personen in Szene gesetzt, unter anderem war er an den Externsteinen. Im Weserrenaissance-Museum lädt eine Selfie-Station die Besucher dazu ein, selbst einmal auf dem weit gereisten Möbel Platz zu nehmen und sich fotografieren zu lassen.

Am Samstag, 29. April beginnt das Programm um 10 Uhr, ab 19 Uhr sorgt die Brick Town Big Band aus Lage im Innenhof des Schlosses für Stimmung. Am Sonntag, 30. April, ist das Weserrenaissance-Museum von 13 bis 18 Uhr komplett auf Familien eingestellt. Mit dabei ist unter anderem die Musikschule Lemgo. Es gibt eine Hüpfburg, Kinderschminken, und der Kanu- und Segelclub Lemgo lädt außerdem zu einer Fahrt auf der Gräfte ums Schloss ein.

Vorführungen der Cheerleading-Gruppe "Sweet Lemonettes" stehen unter anderem auf dem Programm. Die Freiwillige Feuerwehr Lemgo ist mit einem großen Einsatzwagen vor Ort und bietet viele Mitmach-Aktionen. Sportler zeigen außerdem die Kunst des Schwertziehens, und wer möchte, kann außerdem ein nachgeschneidertes Renaissance-Kostüm anziehen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!