Im "Kaschlupp!" in Detmold wird "Die kleine Meerjungfrau" als Objekttheater aufgeführt

Tim Scheffer

  • 0
Objekttheater: Der Schuh repräsentier den Prinzen, die Puppe mimt die kleine Meerjungfrau. - © Landestheater/Pia Leineweber
Objekttheater: Der Schuh repräsentier den Prinzen, die Puppe mimt die kleine Meerjungfrau. (© Landestheater/Pia Leineweber)

Detmold. Tobias Weishaupt inszeniert zum ersten Mal in Detmold. Mit dem Solostück „Die kleine Meerjungfrau" nach Hans Christian Andersen bringt der studierte Figurenspieler das Märchen der Begegnung zweier fremden Welten als fantastisches und neu erfundenes Objekttheater für Kinder ab vier Jahren auf die Bühne des Kaschlupp!. Darstellerin ist Schauspielerin Wenja Imlau. Die Premiere beginnt am Mittwoch, 20. September, um 10 Uhr.

An ihrem 15. Geburtstag macht die kleine Meerjungfrau ihren lang ersehnten Ausflug an die Meeresoberfläche. Sie erblickt ein wundervoll geschmücktes Schiff, von welchem festliche Musik ertönt. Auf ihm steht ein junger Prinz.

Doch das Schiff kentert. Zwar schafft es die kleine Meerjungfrau, den Prinzen zu retten, doch muss sie nun immerzu an die Menschenwelt und an ihn denken. Ob es einen Weg für sie gibt, selbst Mensch zu werden, damit sie zusammen ins Glück tanzen können?

„Was man für das Stück braucht ist Abstraktionsvermögen", verrät Regisseur Tobias Weishaupt. Die Personen seines Objekttheaters werden durch diverse Gegenstände des Alltags dargestellt, der Prinz beispielsweise durch einen Schuh. Kindern falle es aber ohnehin nicht schwer, in eine derart fantasievolle Welt einzutauchen. „Für sie ist das selbstverständlich", sagt Tobias Weishaupt.

Zu Beginn der Entstehung veranstalteten der Regisseur und die Schauspielerin eine Art Workshop. Dabei arbeiteten sie überwiegend an der Separation der einzelnen Rollen durch verschiedene Sprechimpulse. Es sei für viele Schauspieler nicht einfach, mit sich selbst in Dialog zu treten, erklärt Weishaupt.

Es ist das erste Theaterstück, dass der freischaffende Künstler in Eigenregie inszenier. Das Gesamtbild einmal selbst gestalten zu können, machte für Weishaupt dabei vor allem den Reiz aus.

Weitere Vorstellungen sind am 23. September sowie am 14. und 27. Oktober im Kaschlupp!, Bahnhofstraße 1. Tickets: Tel. (05231) 974803.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!