Die h-Moll-Messe von Bach ist Kirchenmusik-Höhepunkt

Sven Koch

  • 0
Eine der Solistinnen: Gerhild Romberger - © Rosa-Frank.com
Eine der Solistinnen: Gerhild Romberger (© Rosa-Frank.com)

Detmold. Die Messe in h-Moll von Johann Sebastian Bach ist seine einzige Missa tota, also die einzige Vertonung des gesamten Textes des Messordinariums mit seinen fünf Teilen Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus, Agnus Dei. Mit fast zwei Stunden Aufführungsdauer ist sie die umfangreichste Vertonung dieses Textes.

Als kirchenmusikalischen Höhepunkt dieses Jahres lädt die Kantorei der Christuskirche für Sonntag, 26. November, auf 18 Uhr dazu in die Christuskirche Detmold ein.
Es sei Bach darum gegangen, mit dem Werk, dessen Entstehung sich über fast ein Vierteljahrhundert erstreckte, Bleibendes zu schaffen, schreiben die Veranstalter. Franz Liszt sagte einmal: „Die h-Moll-Messe ist der Mont Blanc der Kirchenmusik – höher kann man in der abendländischen Musik nicht hinaus."

Für diese „musikalische Bergtour" konnte die Kantorei vier vielbeschäftigte Solisten gewinnen, die mit ihren Aufführungen und Aufnahmen immer wieder Maßstäbe setzen.

Neben Ruth Ziesak (Sopran) und Jörg Dürmüller (Tenor) sind es mit Gerhild Romberger (Alt) und Andreas Wolf (Bass) ehemalige Absolventen der Hochschule für Musik in Detmold. Beide begannen in der Klasse von Prof. Heiner Eckels und schlossen ihre Ausbildung mit höchsten Auszeichnungen ab. Gerhild Romberger ist jetzt Professorin in Detmold und in vielen großen Konzertsälen weltweit zuhause. Andreas Wolf pflegt neben dem Konzertgesang auch eine erfolgreiche Karriere an den großen Opernhäusern Europas wie dem Teatro Real Madrid, dem La Monnaie in Brüssel und dem Grand Théâtre in Genf.

Den Orchesterpart versieht wiederum das Concerto Bremen, ein Orchester, das vor fast dreißig Jahren für die kirchenmusikalische Arbeit am Bremer Dom vom damaligen Kantor, Professor Wolfgang Helbich gegründet wurde. Er hat ebenfalls in Detmold Kirchenmusik und Chorleitung bei Professor Alexander Wagner studiert. Die Kantorei der Christuskirche singt unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Burkhard Geweke.

Karten gibt es beim Haus der Musik, Wallgraben 6, 32756 Detmold, Freecall 0800-00-68745. Die Abendkasse am Kircheneingang öffnet am Sonntag um 17.15 Uhr.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!