Ausstellung zur Alphabetisierung - "Alfa-Telefon" verspricht Hilfe

Wolfgang Becker

  • 0
Hilfe für Analphabeten: Sigrun Stahr (rechts) betreut die Aussstellung. Links stellvertretende VHS-Leiterin Dr. Petra Heider. - © Wolfgang Becker
Hilfe für Analphabeten: Sigrun Stahr (rechts) betreut die Aussstellung. Links stellvertretende VHS-Leiterin Dr. Petra Heider. (© Wolfgang Becker)

Lage. 7,5 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Bund und Länder haben sich auf eine Strategie zur Alphabetisierung verständigt. Eine Ausstellung im Technikum informiert über das Thema.

In Lippe sind es nach den Worten von Ute Reichert, Direktorin der Volkshochschule Lippe-West, 30.000 Menschen, die beispielsweise Anzeigetafeln auf Bahnhöfen oder Flughäfen, Texte in Zeitungen oder in amtlichen Bekanntmachungen nicht verstehen, weil sie nicht lesen können. Die Bildungsregion Lippe sei sich dieser Problematik bewusst, so Reichert. „Wir möchten diesen Personen helfen, aus ihrer Anonymität herauszufinden“, sagt die VHS-Direktorin.

In der Ausstellung spielt das „Alfa-Telefon“ eine zentrale Rolle. Unter der Telefonnummer 08 00 53 33 44 55, die diskret von zuhause aus gewählt werden kann, erhalten Analphabeten Beratung zu Lese- und Schreibkursen. Betreut wird die Ausstellung in Lage von Sigrun Stahr, die sich in der Volkshochschule um die Alphabetisierung von Migranten kümmert und auf Grund ihrer Verdienste vom Deutschen Weiterbildungstag mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet worden ist (die LZ berichtete).

Nicht lesen zu können, empfänden die Betroffenen als großes Stigma, erklärte Stahr bei der Eröffnung der Ausstellung. Diese Menschen brauchten Aufmerksamkeit. Es gehe nicht um Immigranten, sondern um Leute, die in Deutschland mit seinem hochdifferenzierten Bildungsangebot viele Jahre zur Schule gegangen und trotzdem nicht fit seien. „Manche können nicht mal ihren Namen schreiben und reden sich heraus, keine Brille parat zu haben. Wir wollen aufzeigen, wo es Hilfe gibt.“

Die Ausstellung ist bis zum 11. September im Technikum zu sehen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!