Parteien streiten sich um Verkehrsberuhigung

Wolfgang Becker

  • 0
Langsam fahren: Dazu mahnt dieses Verkehrsschild in Ehlenbruch. - © Privat
Langsam fahren: Dazu mahnt dieses Verkehrsschild in Ehlenbruch. (© Privat)

Lage-Ehlenbruch. Diesen Erfolg reklamiert die FWG- Fraktion für sich, die CDU aber auch. Seit kurzem gilt an der neuen Bekenntnisschule ein Tempolimit von 30 Kilometern pro Stunde. Auch wurde ein Zebrastreifen aufgebracht.

Beide Parteien hatten Anträge zur Steigerung der Verkehrssicherheit für die Kinder eingebracht. „Begründet hatten wir den Antrag damit, dass im Bereich aller Lagenser Schulen – insbesondere der Grundschulen – die Geschwindigkeit auf 30 reduziert und durch zusätzliche Sicherungsmaßen, Zebrastreifen, im Bereich stark genutzter Straßen in unmittelbarer Schulnähe abgesichert sei", so FWG-Fraktionsvorsitzende Angelika Schapeler-Richter in einer Mitteilung.

Bislang habe an der neuen Bekenntnisschule in Ehlenbruch noch Tempo 50 gegolten. „Erfreulicherweise wurde unser Antrag in kürzester Zeit umgesetzt und eine entsprechende Beschilderung zur Geschwindigkeitsreduzierung angebracht", freut sich die Fraktionsvorsitzende.

„Der Antrag auf die Reduzierung der Geschwindigkeit wurde nachweislich nicht von der FWG, sondern auf mein Anraten von dem Schulleiter Arnold Driediger gestellt", unterstreicht dagegen CDU-Kreistagsmitglied Wolfgang Jedlicka. Der Antrag sei zeitnah nach Absprache mit der Verwaltung an den Fachbereich Eigenbetrieb Straßen weitergeleitet worden.

Kurzfristig und bürgernah habe die Kreisverwaltung über den Antrag entschieden und die Schilder durch den Eigenbetrieb Straßen aufgestellt. „Hier schmückt sich die FWG mit fremden Federn", urteilt Jedlicka.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2016
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.