Beim Schweinemollen-Rennen bleibt in Lage kein Auge trocken

Sandra Castrup

  • 0
Schnell wie die Feuerwehr: Carsten Stock vom Löschzug Heiden hat mit der wackeligen Molle zu kämpfen.

Spannender Wettkampf: Die Teilnehmer haben mit den schaukelnden Mollen zu kämpfen und werden am Beckenrand lautstark angefeuert. FOTO: SANDRA CASTRUP - © Sandra Castrup
Schnell wie die Feuerwehr: Carsten Stock vom Löschzug Heiden hat mit der wackeligen Molle zu kämpfen. Spannender Wettkampf: Die Teilnehmer haben mit den schaukelnden Mollen zu kämpfen und werden am Beckenrand lautstark angefeuert. FOTO: SANDRA CASTRUP (© Sandra Castrup)

Lage-Heiden. Wenn die „Wanne" vollläuft, dann helfen weder Duschhaube noch Fahrradhelm. Beim Schweinemollen-Rennen am Samstagabend im Freibad Heiden waren bei den zwölf teilnehmenden Mannschaften Geschicklichkeit und eine große Portion Humor gefragt.

Die Aerobic-Damen stehen am Beckenrand und sondieren die Lage. „Hoffentlich starten von der Feuerwehr nur die Großen und Schweren, die gehen schneller unter", feixt das Team, während die Tüllröckchen gerichtet werden. Die Badehaube sitzt, auf dem Rücken der selbst bemalten T-Shirts steht die Wunschplatzierung: „Aerobic first". Auch die „Alten Säcke" der DLRG-Ortsgruppe Lage lehnen sich weit aus dem Fenster: „Alles nur Opfer hier."

Die große Heidener Freibadfamilie kennt und versteht sich, solche flapsigen Sprüche nimmt hier keiner übel. Aber der sportliche Ehrgeiz ist geweckt. Schließlich gilt es, die alten Holz-Mollen als Vier-Mann-Staffel schneller als die Konkurrenz durchs Becken zu manövrieren. Das Team „TuRa Theke" hat keine Erfahrung in dieser Disziplin, ist aber optimistisch, dass ein kühles Bierchen vorab helfen könnte. Während Maximilian Unverricht überlegt, ob es geschickter ist, sich sitzend oder liegend in der Molle zu platzieren, hofft Ronny Brinkmeier noch, der siebte Mann zu bleiben und gar nicht erst starten zu müssen.

Die Feuerwehrmänner vom Löschzug Heiden haben inzwischen spitz bekommen, dass die Aerobic-Damen sie kentern sehen wollen. „Sollten die uns überholen, werfen wir unseren Anker aus und ziehen auf den letzten Metern an denen vorbei", witzelt Carsten Stock. Kamerad Jörg Büschemann streift sich mit siegessicherem Lächeln die Handschuhe über und setzt den Schutz-Helm auf. „Das ist unsere Badekappe", verrät er. Vor gefühlten 30 Jahren habe man bereits zwei Schweinemollen-Rennen auf dem Löschteich in Hagen für sich entscheiden können.

Einen ganz erfahrenen „Rennfahrer" hat die Aktionsgemeinschaft zu bieten: Heinz Tölle, der Ursprungs-Initiator dieser Gaudi. „Ich bin mit einer Molle schon über den Schiedersee gefahren", verrät er. Doch am Ende nützt selbst das nichts. Die Youngster haben im Staffel-Paddeln unter dem Jubel der Zuschauer die Nase vorn. Mit dem passenden Namen „Team1" fahren Max, Chris, Fynn und Tobias vor dem Team „Die Vier" mit Luca, Louis, Nick und Florian den Sieg ein. „Für die tolle Leistung spendieren wir einen Grillabend", so Frank Lükermann von der Freibadinitiative. Die kostümierten Teilnehmer dürfen sich über eine „Extra-Wurst" freuen, die wörtlich zu nehmen ist.

Information

Freibad ist Dreh- und Angelpunkt im Dorf

Die Freibadinitiative Heiden hat zwei Tage lang ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Wasser- und Landspiele, Musik mit DJ Maho am Samstagabend, Frühschoppen am Sonntagmorgen, Modellbootfahren und nicht zuletzt das große Kuchenbuffet am Nachmittag haben viele Gäste bei schönstem Sommerwetter ins Bad gelockt. Das Freibad Heiden ist täglich von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Freitags sogar bis 21 Uhr. Bei schönem Wetter wird sonntags bereits um 11 Uhr geöffnet. Frühschwimmen für Jedermann ist montags bis freitags von 6 bis 7 Uhr. Neben den Schwimmkursen unter der Leitung von Heinz Tölle gibt es für die Badegäste ab dem 5. Juli einen Aquafitness-Kursus, der immer mittwochs ab 19 Uhr stattfindet.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!