Auto rast durch geschlossene Bahnschranke in Hörstmar

Kirsten Fuhrmann

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Unfall
  3. Bahnübergang
  4. B66
Ein Teil der Schranke ist komplett abgerissen. - © Till Brand
Ein Teil der Schranke ist komplett abgerissen. (© Till Brand)

Lemgo/Lage. Glück gehabt hat ein älterer Mann, der am Freitagabend gegen 17.40 Uhr mit seinem Mercedes durch die geschlossenen Bahnschranke am Bahnübergang zwischen Lemgo-Hörstmar und Lage raste. Sekunden später kam der Zug.

Der Mann befuhr die B66 aus Richtung Lemgo kommend und übersah laut Polizeiangaben das rote Blinklicht der Schrankenanlage. Er durchbrach die Schranke und riss diese komplett ab.

Kurz hinter dem Bahnübergang kam er zum Stehen. Nur wenige Sekunden später kreuzte dann der Zug den Übergang. Durch die abgerissenen Schranke auf den Schienen wurde der Zug beschädigt.

Die Polizei ist derzeit vor Ort und auch die Bundespolizei ist verständigt. Die Züge sind angewiesen vor den Bahnübergängen anzuhalten, um den Autoverkehr zu stoppen und dann langsam weiterzufahren.

Am Auto entstand ein geringer Schaden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Autofahrer müssen derzeit mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!