"Lagenser Zeitreise" bietet Oldtimer und Unterhaltung beim Shopping

Wolfgang Becker

  • 0
Schwarze Schönheit: Der Volvo 444 aus dem Jahre 1056 von Bernd Büschenfeld (Zweiter von rechts) ist eine der automobilen Preziosen, die es am 24. September auf dem Marktplatz zu bestaunen gibt. Das Programm haben gestern (von links) Udo Huvendiek, Angelika Drowe, Thomas Voss, Christian Liebrecht und Ralf Hammacher vorgestellt. ? - © Wolfgang Becker
Schwarze Schönheit: Der Volvo 444 aus dem Jahre 1056 von Bernd Büschenfeld (Zweiter von rechts) ist eine der automobilen Preziosen, die es am 24. September auf dem Marktplatz zu bestaunen gibt. Das Programm haben gestern (von links) Udo Huvendiek, Angelika Drowe, Thomas Voss, Christian Liebrecht und Ralf Hammacher vorgestellt. ? (© Wolfgang Becker)

Lage. Dieser Volvo – ein echter Hingucker. Das schwarze Gefährt sieht aus, als käme es direkt aus der Fabrik, dabei hat es schon 61 Jahre auf dem Buckel. Solch einzigartigen Fahrzeuge wie dieses, das gestern auf dem Marktplatz alle Blicke auf sich zog, gibt es auch bei der neunten Auflage der „Lagenser Zeitreise" am Sonntag, 24. September, zu bestaunen.

Die Oldtimerfreunde Extertal mit ihrem Vorsitzenden Udo Huvendiek an der Spitze organisieren an diesem Tag ab 10 Uhr wieder ein großes Treffen von Besitzern automobiler Schätze.

Im Mittelpunkt steht eine rund 50 Kilometer lange Rundfahrt um die Stadt. „Zum Schluss findet eine Siegerehrung auf dem Marktplatz statt. Teilnehmen an der Ausfahrt kann jeder, der im Besitz eines Oldtimers ist", erklärte Huvendiek bei der Vorstellung des „Zeitreise"-Programms im Rathaus.

Bürgermeister Christian Liebrecht, Stadtmarketing-Leiter Ralf Hammacher, Mitarbeiterin Angelika Drowe und Thomas Voss, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, brachten ihre Freude zum Ausdruck, mit der beliebten Veranstaltung wieder einen Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt präsentieren zu können.

Alle Beteiligten gehen davon aus, dass am 24. September Massen zum Staunen und Shoppen in die Stadt strömen, denn nicht nur die Oldtimer locken, sondern auch die attraktiven Angebote in den Geschäften , die an diesem Sonntag ab 13 Uhr geöffnet sein werden.

Für den Stadtmarketing-Chef bedeutet die Oldtimer-Rallye eine Premiere. Der Begriff „Benzingespräche" sei ihm in diesem Zusammenhang gar nicht bekannt gewesen. Ralf Hammacher bedankte sich bei allen Beteiligten.

Ihr Einsatz sei nicht selbstverständlich, bedeute er doch einen sehr großen Aufwand. „An diesem Tag hoffen wir auf eine gut gefüllte Innenstadt und auf gut gefüllte Einkaufstaschen", sagte er in Richtung von Thomas Voss.

Damit das Einkaufen zu einem echten Vergnügen wird, steuert das Stadtmarketing ein Bühnenprogramm mit Musik und Artistik bei, das um 14 Uhr beginnt.

Mit dabei die „Smokie-Revival-Band", die an die größten Hits der Pop-Rock-Band aus den 1970er Jahren erinnert, und der Künstler Noah Chorney. Er mimt einen Betrunkenen, der versucht, eine sechs Meter hohe Laterne anzuzünden, die genauso schwankt wie er selbst.

Mit rasanten Boogie-Woogie-Tanzeinlagen warten zudem die „Flamingo-Shows" auf. Stärken können sich die Besucher an umgebauten Feuerwehr-Autos, an denen Getränke und Speisen erhältlich sind.

Damit genügend Platz zum Parken vorhanden ist, wird die untere Lange Straße ab Samstag gesperrt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!