Sturm in Lippe: Baum verfehlt in Salzuflen nur knapp Mutter und Kind

Seda Hagemann

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Kreis Lippe
Die 36-jährige Nicole Täuber steht mit ihrer vier Monatealten Tochter im Eingang ihres Hauses an der Brüderstraße. Der Baum war zweiMeter hinter ihrem Auto umgestürzt, als sie am Mittwochmittag auf die Einfahrtgefahren war. 
- © Stefan Backe
Die 36-jährige Nicole Täuber steht mit ihrer vier Monatealten Tochter im Eingang ihres Hauses an der Brüderstraße. Der Baum war zweiMeter hinter ihrem Auto umgestürzt, als sie am Mittwochmittag auf die Einfahrtgefahren war. (© Stefan Backe)
Wegen Sturmschäden an den Gleisen in Paderborn fallen die Züge in und aus Richtung Lippe derzeit aus. - © Archivfoto: Vera Gerstendorf-Welle
Wegen Sturmschäden an den Gleisen in Paderborn fallen die Züge in und aus Richtung Lippe derzeit aus. (© Archivfoto: Vera Gerstendorf-Welle)

Kreis Lippe. Stürmisch geht es derzeit in weiten Teilen Lippes zu. Polizei und Feuerwehr warnen die Lipper vor umstürzenden Bäumen und bitten darum, vorsichtig zu sein. 35 Einsätze hat die Leitstelle der Feuerwehr bisher (Stand 15 Uhr) gezählt.

In Bad Salzuflen und auch in Extertal wütete der Sturm laut Auskunft der Leitstelle bislang am heftigsten. Dort stürzten mehrere Bäume um - auch auf Fahrbahnen.

Sowohl am Herforder Tor in Bad Salzuflen als auch an der Rintelner Straße in Hohenhausen drohen aktuell, Bäume auf Gebäude zu stürzen. Die Feuerwehren sind vor Ort und prüfen die Sicherheit. Zudem stürzte ein Baum auf ein Auto und mehrere Telefonleitungen wurden kreisweit abgerissen. Verletzt wurde bisher zum Glück noch niemand.

Die Polizei warnt vor umstürzenden Bäumen in Lippe. Unser Bild zeigt 

einen umgestürzten Baum auf der Billinghauser Straße. Die Feuerwehr 

kümmerte sich um die Räumung der Fahrbahn. - © Torben Gocke
Die Polizei warnt vor umstürzenden Bäumen in Lippe. Unser Bild zeigt einen umgestürzten Baum auf der Billinghauser Straße. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Räumung der Fahrbahn. (© Torben Gocke)

Ganz besonders großes Glück hatte eine 36-Jährige Bewohnerin der Brüderstraße in Bad Salzuflen. Sie war mit ihrer vier Monate alten Tochter gerade auf die Einfahrt gefahren, als der stattliche Baum zwei Meter hinter ihrem Auto auf den Boden schlug.

Die Deutsche Bahn meldet, dass die Linie S5 zwischen Paderborn und Hannover ausfällt. Rund um Paderborn sind mehrere Bäume auf Gleise und Oberleitungen gestürzt. Auch die Züge der Westfalenbahn fahren Paderborn derzeit nicht mehr an. Nach Auskunft eines Bahnsprechers sollen die Züge frühestens ab 18 Uhr wieder im Bereich Paderborn fahren können. Auf den Linien der Eurobahn kommt es bislang nur zu Verzögerungen. I

Die Billingerhauser Straße musste gegen Mittwochmittag zwischen Stapelage und dem Hellweg gesperrt werden, teilte Pressesprecher Uwe Bauer mit. Dort stürzten nach LZ-Informationen mehrere Bäume um und landeten auf der Straße. Die Straße ist noch immer gesperrt. In Lieme soll nach Angaben eines LZ-Lesers der starke Wind den Mais auf einem Feld umgeweht haben. Auch in Herford musste die B239 gesperrt werden, da Bäume auf die Fahrbahn gestürzt waren.

Zudem ist der Tierpark Olderdissen in Bielfeld geschlossen. Eine große Buche soll dort nach WDR-Informationen umgestürzt und in das Rotwildgehege gefallen sein.

Wie groß ist die Gefahr derzeit?

Da die Bäume nahezu noch in vollem Laub stehen und die Böden stellenweise durch den vielen Regen aufgeweicht sind, können starke Windböen bereits bis dahin fest stehende Bäume entwurzeln. Die Polizei bittet daher um Vorsicht.

Insbesondere sollten sich auch Zweiradfahrer und Fußgänger auf die möglichen Gefahren einstellen. Von Waldspaziergängen rät die Polizei derzeit ab. Durch den starken Wind muss auch damit gerechnet werden, dass von Dachziegel und andere Gegenstände von Gebäuden wehen und auf die Straße stürzen. Wer einen umgestürzten Baum auf der Fahrbahn sieht, sollte schnellstens Polizei oder Feuerwehr informieren.

Karte

Der Deutsche Wetterdienst warnt bis in die Abendstunden vor schweren Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 75 und 100 km/h. Der Wind weht aus südwestlicher Richtung.

Da in großen Teilen Detmolds am Donnerstagmorgen die gelben Säcke abgeholt werden, sollten diese zusätzlich gesichert oder erst am Morgen herausgestellt werden. 

Was haben Sie für Sturmschäden in Lippe beobachtet? Melden Sie uns Schäden, Sperrungen und andere Ereignisse per Mail an online@lz.de oder per Telefon an 05231 - 911 4491

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2017
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!