Einfacher Weihnachtsbaumtransport aus Lagenser Kirche

Wolfgang Becker

  • 0
Pfarrer Dirk Gerstendorf (Zweiter von links), beseitigt mit (von links) Walter Strüwe, Peter Kasten, Peter Albrink und Werner Kratzel das ausgediente Weihnachtsrelikt. - © Wolfgang Becker
Pfarrer Dirk Gerstendorf (Zweiter von links), beseitigt mit (von links) Walter Strüwe, Peter Kasten, Peter Albrink und Werner Kratzel das ausgediente Weihnachtsrelikt. (© Wolfgang Becker)

Lage-Kachtenhausen. Was andernorts in Gotteshäusern Probleme bereitet, nämlich das Aufstellen beziehungsweise das Entfernen hoher und schwerer Weihnachtsbäume, gerät in der evangelisch-reformierten Johanneskirche zum Kinderspiel.

Dank der genialen Erfindung von Hilmar Hobbes ist es möglich, die über acht Meter hohe Nordmanntanne fast mühelos von ihrem angestammten Platz vor dem Altar heraus zu bugsieren. „Das Gerät ist Seilwinde und Ständer in einem", weiß Pfarrer Dirk Gerstendorf, der gestern zusammen mit Walter Strüwe, Peter Kasten, Peter Albrink und Werner Kratzel das ausgediente Weihnachtsrelikt in den Garten bugsierte. Dort wird es zersägt und dient beim nächsten Gemeindefest zum Befeuern des Grills.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!