Ohne Führerschein und Alkoholeinfluss im Straßengraben gelandet

veröffentlicht

  • 0
Der Fahrer konnte sich mit Unterstützung der Feuerwehr aus dem Wagen befreien. - © Feuerwehr Lage
Der Fahrer konnte sich mit Unterstützung der Feuerwehr aus dem Wagen befreien. (© Feuerwehr Lage)

Lage-Müssen. Ein 34-jähriger Autofahrer hat auf der Breitenheider Straße die Kontrolle über seinen Peugeot verloren und ist gegen einen Baum gekracht. Laut Polizei war er ohne Führerschein unterwegs und stand unter Alkoholeinfluss.

Der Mann war am frühen Montagabend gegen 18.30 Uhr auf der stellenweise glatten Straße in Richtung Ehrentrup unterwegs und verlor beim Durchfahren einer Rechtskurve die Kontrolle über den Wagen. Zeugen berichteten der Polizei, dass der Fahrer augenscheinlich ziemlich schnell unterwegs war. Der Peugeot rutschte über die Fahrbahnbankette, fuhr ein Verkehrsschild um und schlug mit der Beifahrerseite gegen eine am Straßenrand stehende Birke. Trotz des heftigen Aufpralls kam der Fahrer mit relativ geringen Verletzungen davon, musste aber vorsichtshalber stationär im Klinikum verbleiben.

Da die Polizei bei der Unfallaufnahme feststellte, dass der 34-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, ist eine Blutprobenentnahme veranlasst worden. Ferner stellte sich heraus, dass dem Mann vor drei Jahren schon der Führerschein entzogen worden war. Außerdem ist der Wagen nicht zugelassen und wurde mit falschen Kennzeichen ausgestattet. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!