63. Kostümball mit Sunnerbieke-Ellernhüchte übertrifft alle Erwartungen

Die flotten Lego-Männchen bitten zum Tanz

Von Sandra Castrup

Die überdimensionalen Lego-Figuren haben den Saal mit ihren mitreißenden Tanzaufführungen zum Toben gebracht. - © Foto: Castrup
Die überdimensionalen Lego-Figuren haben den Saal mit ihren mitreißenden Tanzaufführungen zum Toben gebracht. (© Foto: Castrup)
Lego-Männchen heizen den Narren ein - © Lage
Lego-Männchen heizen den Narren ein (© Lage)

Lage-Müssen/Billinghausen. "Ich bin ein Narr, lasst mich hier rein!", hätte das Motto des 63. Karnevals von Sunnerbieke-Ellernhüchte lauten können. In Müssen hat sich niemand den ultimativen Kostümball entgehen lassen.

Ausverkauftes Haus vermeldeten die Organisatoren, die allen Grund zum Strahlen hatten. Samstagabend 20.11 Uhr: der Elferrat "Sunnerbieke-Ellernhüchte" zieht ein, die Band "Graffiti" stimmt an, und schon gibt es bei den Jecken in der pompös geschmückten TuS-Turnhalle kein Halten mehr.

Für Karnevals-Präsident Ingo Sundermann lief es wie ein Länderspiel: 90 spannende Minuten, danach war der offizielle Teil erledigt, und der Bär konnte steppen. Mittendrin im "Saturday-Night-Fever" Landrat Friedel Heuwinkel, stellvertretende Bürgermeisterin Monika Rieke und natürlich das frisch gekrönte Prinzenpaar. Prinz Arne I. (Kaminski) wird mit seiner Lieblichkeit Prinzessin Kerstin I. (Hansen) in diesem Jahr an der Sunnerbieke das Zepter schwingen. Was ihm sicher nicht schwer fallen wird, denn wo hat man schon ein zwölfköpfiges Garde-Ballett, dem man ungestraft unter die Röcke schauen darf, wenn es gekonnt den ebenso beliebten wie von allen heiß begehrten Gardetanz namens "Sassa" auf den Tischen des Elferrats zelebriert?

Das Prinzenpaar warf kiloweise Kamelle ins Narrenvolk anschließend regnete es dicke Euro-Scheine in der Narr­halla. Die Gruppe "Rettungsschirm" hatte einen ganzen Bollerwagen voll davon mitgebracht. In Sachen Verkleidung gab es auch diesmal wieder die verrücktesten Ideen zu bestaunen: "Mensch ärgere dich nicht" mit 16 Spielfiguren plus Würfel, überdimensionale Lego-Figuren, noch größere Tetris-Steine, rosaroten Prinzessinnen-Alarm, knackiges Bio-Gemüse, wunderschöne Meerjungfrauen oder das Ellernhüchter Teekränzchen. Kein leichtes Unterfangen für den Elferrat, hier das beste Kostüm zu küren.

Am Ende hatten die Lego-Männchen ihre nicht vorhandenen Nasen vorn, dicht gefolgt vom jungen Gemüse, mit Brokkoli, Blumenkohl, Champion und Chefkoch. Über Platz drei freuten sich die Teebeutel, die umtriebigen und agilen Meerjungfrauen schwammen auf den vierten Rang.

Auf Platz fünf die Gruppe "Mensch ärgere dich nicht" und das ist wörtlich zu nehmen. Denn diese Formation ist in den vergangenen Jahren immer als Sieger aus dem Kostümwettbewerb hervorgegangen. In der Einzelwertung überzeugte die Milka-Kuh die Jury, knapp vor dem TuS Müssen-Billinghausen Lego-Stein und dem lustigen Sams.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.