Lage will mit neuen Lampen Treibhausgase reduzieren

Umrüstung der Straßenlaternen erfolgt ab Mai

veröffentlicht

Städtischer Elektromeister Bernhard Teuse mit einer LED-Straßenlaterne.
Städtischer Elektromeister Bernhard Teuse mit einer LED-Straßenlaterne.

Lage. Ein ehrgeiziges Vorhaben: Die Stadtverwaltung will den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen um 60 Prozent reduzieren. Neue Straßenlampen mit LED-Technik sollen dazu beitragen. Zurzeit ist die Verwaltung dabei, die Ausschreibung für die Umrüstung vorzubereiten.

Die Umrüstung von 1.120 Straßenlaternen im Lagenser Stadtgebiet von der veralteten Quecksilberdampflampe auf moderne LED-Technik kostet rund eine Million Euro. 60 Prozent der Kosten übernimmt der Bund. Den dafür erforderlichen Förderantrag hat Thorsten Paulussen bereits auf den Weg gebracht.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2014
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.